Beiträge von Auriel85

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    ..... Von Union Mischfutter bin ich auch begeistert. Wir bestellen es aber über unseren Verein. Da fallen dann die Transportkosten weg. jaja ich und ie Transportkosten :D Nur am meckern aber das Futter von Union ist echt gut. Ich hatte ja immer Probleme meine Tiere auf gute Kondition zu bringen. Immer waren Sie zu leicht. Seit nem halben Jahr fütter ich nun das Union Power Futter und muss feststellen es schmeckt allen meiner Kaninchen und sie nehmen sehr gut dadurch zu. Ledglich bei den Zwergen mus sich aufpassen. Die dürfen nicht zu viel davon bekommen da sie sonst schnell fett werden. Über den Onlineshop habe ich daher noch nicht bestellt. Union hat aber ein großes Angebot an verschiedenen Futtermitteln. da dürfte eigentlich auch für jeden etwas dabei sein.

    .... Bibo Natur lohnt sich aber nur für kleinere Mengen.
    Bei 3 Säcken a 25 Kg zahlt man dann aber schon so viel Versandt dass du davon schon einen weiteren Sack Futter kaufen könntest :(
    Seitd em Sie dort die Versandtgebühren gendert haben, bestelle ich da nicht mehr groß. Villeicht ab und an ma getrocknete kräuter aber sonst nix.

    Hallo Heeverkuug,


    ich bestelle Einzelfuttermittel wie Sonnenblumenkerne und Erbsenflocken siwie Luzerne Mix bei http://www.meinpferd.de
    Dort ist der Versandt ab 20 Euro kostenfrei und Sie haben auch Kaninchenfutter wie deukanin Kräuter und standard. Dieses ist jedoch bisschen teurer als im Laden.


    Bei allen anderen Online Läden finde ich den Versandt unverschämt teuer. Daher bestelle ich nur noch bei meinpferd oder bei Nösenberger.
    Nösenberger hat aber nur Strukturmüsli und hier ist der Versandt auch kostenfrei.


    lg Eve

    Hallo Jasmin,


    mit jediglicher Missbildung oder jedglich kranken Tieren, seien es Fehlstellungen, ständig tränende Augen (ausser durch Zugluft verursacht natürlich)
    sollte nicht weitergezüchtet werden. Du solltest aber auch nicht so viel drauf hören was dir manch ein anderer züchter über angebliche Nachkommen deines Tieres sagt die irgendann einmal, bei irgend wem im Nest gelegen haben.


    Schau dir deinen Rammler selber an und dann entscheidest du und kei anderer was mit ihm passiert. Ist es bei ihm akut und es tritt ständig auf bzw auch häufig so ist er nix für die Zucht. Es könnte etwas vererbbares sein. Das muss niemand in der Rassezucht haben. Wir wollen vitale, frohwüchsige und gesunde Tiere in der Zucht haben. Tiere mit schwachem Imunsystem wollen wir nicht. Diese sollten besser aussortiert werden. Es ist doch Züchtersache nur mit gesunden Tieren zu züchten und wenn der Rammler nur unter Problemen leidet würde Ich ihn nicht mehr einsetzen und mich nach einem neuen Zuchtrammler umsehen.

    Hallo zusammen,


    ich wünsche auch allen ein Gut Zucht für das Jahr 2013.


    Ich werde in 2013 mit


    6 Häsinnen und 2 Rammlern bei den Deilenaar und
    3 Häsinnen und 1 Rammler bei den Farbenzwergen Lohfarbig schwarz ziehen


    Bei den Deilenaar werde ich schon bald die ersten Häsinnen belegen da ich gern dieses mal auch frühe Würfe haben möchte.
    Geplant sind 2 Würfe für november oder Dezember, 2 Würfe für Januar oder Februar und 2 Würfe für März oder April.


    lg Evelyn

    Hallo,


    ich denke es kommt ganz darauf an wann duv or hast mit den besten Tieren zu züchten.


    Möchtest du relativ früh im Jahr anfangen also noch vor den Ausstellungen und die Tiere einsetzen, so wirst du sie vermutlich nicht mehr Ausstellen können oder wollen wegen dem zu großen Stress, wenn du aber gemütlich mit den Tieren nach den Ausstellungen beginnen möchtest, spricht ja nix dagegen sie dem Preisrichter vorzuführen. Dann kannst du später auch nochmal vergleichen und gucken wie die Tiere am besten in deine Zucht passen und die Verpaarungen noch mit Hilfe der Karten zusammenstellen. Würde dabei aber nicht auf die punkte gucken sondernv viel mehr auf die einzelnen Positionen und gucken welche sich untereinander am besten ergänzen.

    Hallo zusammen!


    Schon lange sind sie Satinkaninchen im ZDRK Standard anerkannt und aufgeführt und seit Oktober 2011 auch die Zwergsatin rot. Nur welche Rasse noch fehlt sind die Widder unter den Satinrassen.


    Wir eine kleine Gruppe Zwergwidderzüchter möchten es gerne ändern und den Satinzwergwiddern in den Standard verhelfen. Hierfür haben wir auch in Facebook eine Interessengemeinschaft gegründet wo ich auch gern jeden der mag einladen möchte dort mitzuwirken.


    In erster Linie möchten wir es mit den Satinzwergwiddern wildfarbig versuchen da diese bereits eine gute Ausgangstsellung haben , sowohl was die Züchterbreite als auch den Zuchtstandard angeht.


    In einer unserer Umfragen sind auch noch Farben wie siam oder lux genannt worden. Villeicht möchte sich ja auch hier jemand zur Wort melden und hätte Interesse mitzuwirken.


    Unsere Facebookgruppe ist hier zu finden http://www.facebook.com/groups/236520993137159/


    In der Facebook Gruppe sind auch schon ein Musterstandard und ein fiktives Bewertungsprofil eingestellt worden. Einer unserer Mitstreiter Henry Majaura
    hat dafür schon mit Herr Hornung telefoniert und die nötigen Informationen beschafft. Er bittet also alle Interessierten


    "Wir arbeiten an einer nicht
    genehmigten Neuzucht. Das heisst, die Antragstellung erfolgt nicht über
    die Landesverbände, sondern direkt an die Standardkommission (Walter
    Hornung). Jeder Antragsteller muss fünf Jahre aktiver Züchter und Ausst
    eller
    gewesen sein und (eine) Rasse züchten (gezüchtet haben). Mehr steht
    nicht d,rin. Das Antragsformular erhalte ich in der nächsten Woche per
    Post. Ich stelle dieses dann als Download zur Verfügung. Die Anträge
    sind auszufüllen und anschließend vom Verein und dem Kreisverband
    bestätigen zu lassen. Bitte darauf achten, dass sich alle Agaben auf dem
    Formular decken"


    Es würde uns freuen auch hie rüber das Forum Interessenten gewinnen zu können und villeicht auch unserer gruppe in Facebook beizutreten.


    Viele Grüße


    Evelyn

    Hallo zusammen,


    ich habe eine genetische Frage zur Erzüchtung von Zwergsatin hasenfarbig.


    Momentan beschäftige ich mich mit den kleinen und würde gern von euch wissen was Ihr von meinem Zuchtplan haltet.


    Ausgangstiere : 1.0 x Farbenzwerg lohfarbig schwarz
    1.0 x Zwergsatin rot


    0.2 Farbenzwerge lohfarbig schwarz
    0.2 Farbenzwerg wildfarbig
    0.2 Zwergsatin rot


    Lieber hätte ich nur mit Zwergsatin rot und Farbenzwergen deilenaar angefangen. Dies war mir jedoch nicht möglich , da ich hier an keine Tiere kommen konnte. Daher bin ich vom nächstmöglichen ausgegangen was genetisch harmonieren würde und mir auch das Ziel bringen kann,



    Bis jetzt erhaltene F 1 Generationen


    1.0 Zwergsatin rot x 0.1 Farbenzwerg lohfarbig schwarz = 2 x Farbenzwerge hasenfarbig (Satinträger) mit viel Rotanteil
    1.0 Zwergsatin rot x 0.1 Farbenzwerg wildfarbig = 4 x wildfarbig (Satinträger); auch mit sattbrauner Farbe und viel rot
    1.0 Zwergsatin rot x 0.1 Farbenzwerg wildfarbig = 3 x wildfarbig (Satinträger)


    Die daraus enthaltenen Jungtiere möchte ich wenns die Geschlechterkombination erlaubt untereinander kreuzen oder auf den Vater zurück.


    Sobald hierraus die ersten Zwergsatin hasenfarbig fallen sollten wollte ich da den besten Rammler raus nehmen und mit den 0.2 Zwergsatin rot verpaaren. Die Verpaarung Farbenzwerg loh x Zwergsatin rot werde ich auch nochmal wiederholen um an mehr gute Tiere zu gelangen. Hier habe ich das Gefühl sind die schönsten Tiere gefallen.


    Meine Ausgangstiere sind alle nicht miteinander verwandt um in der ersten Phase Inzuchtdepressionen vorzubeugen.



    Meine Frage nun ob meine ungefähre Vorgehensweise so in ordnung ist oder ob ich noch etwas bestimmtes besser beachten sollte. Über Ratschläge zur weiteren Vorgehensweise wäre ich sehr dankbar. Mein Ziel ist es Zwergsatin hasenfarbig in reinerbiger Form zu ziehen.


    lg Evelyn

    Sag ich doch Franz mit der Gerste. Will er dass die Kaninchen an Speck zulegen dann Getreide füttern :)


    Zur Möhrenfütterung dass diese das Wachstum hemmt weiß ich leider nix genaueres. Ich fütter täglich Möhren. So ein bis 2 kleine bs mittelgroße pro Kaninchen und ein Wurf Kaninchen bekommt mehrere in den Stall gelegt. Ich hab nur Linienbedingt Wachstumsunterschiede feststellen können. Ob es an den Möhren lag weiß ich leider nicht :)


    Durchfall durch Möhren ist bei mir bisher ausgeblieben.

    Hallo Thomas,


    wenn du eine naturnahe Ernährung anstrebst sind hier meine Tips :)


    Kaninchen sind unemfindlich gegen Bitterstoffe, daher schmecken Ihnen Löwenzahn, Rucola und manche bittere Salatsorten sehr gut.


    Frische Kräuter wie Salbei, Pferfferminze oder Dill kannst dU Ihnen frisch und getrocknet geben. Frisch so viel sie mögen und getrcoknet etwas sparsamer da dort die Inhaltsstoffe konzentrierter vorkommen und es bei dauerhafter Fütterung durch zu viel Klazium zb zu Harngries kommen kann.


    Was du noch füttern kannst wie viel sie mögen sind Möhren, Fenchel, Petersilienwurzel, Blattlaub von Obstbäumen, Wiesenschnitt oder wie du sagtest auch das Grün vom Mais.


    Was du ab nd zu mal füttern kannst so ein viertel Stück am Tag oder alle 2 Tage ein halbes zb sind Äpfel oder einen Maiskolben jetzt zur Zeit.


    Ab und zu solltest du deinen Kaninchen auch Fettsäuren zuführen in Form von Ölreichen Sämereien wie Sonnenblumenkerne. Kürbiskerne oder Leinsamen.


    Sollten deine Kaninchen bissel an Speck zuelgen sollen so kanst du etwas mehr von den Sämerein füttern sowie Mehlsaaten wie Hafer, Gerste und Dinkel.


    lg Eve

    Also nur Getreide und Samen wüde Ich nicht vefüttern. Wenn man selber füttert sollte auch dadrauf geachtet werden einen auseichenden Rohfaseanteil in der Ration zu haben.


    Von de Firma Hartog gibt es einen Luzerne Mix den ich verwende. Diesen benutze ich als Grundzutat da ihm duch die Zugabe von Alexandierklee und Schnitthafer der all zu hohe Eiweissantiel genommen wurde und dem all zu hohen Kalziumanteil auch. Somit hat diese Mischung noch 32 Prozent Rohfaser abe nur noch 12 Pozent Eiweiss. Ich finde Luzerne ist eine der tollsten Futtepflanzen für unsee Kaninchen.


    Zur Luzerne mixe ich dann noch Dinkel im Spelz, Walzhafer, Walzgerste, Sonnenblumenkene, Ebesenflocken, Möhenchips, Johannesbot und Petesilie. Totz der guten Zutaten kostet das Kg nu etwas über 90 cent im Einkauf.


    Für die Häsinnen mit Jungen habe ich eine ähnliche Mischung nur mit milchfödenden Zutaten wie Dill, Fenchelsamen und Kümmel vemengt. Die Möhren lasse ich Hie weg sowie das Johannesbrot. Diese Mischung liegt abe bei 1,40 das KG


    Beides mische ich aber noch mit Pellet da ich nicht den genauen Vitamin und Minealstoffgehalt der einzelnen Sachen kenne. Laut Futteechne hat eine Mischung aus Pellet und Stuktumischung zwischen 16 und 19 Prozent ohfase und zwischen 16 und 17 Prozent Eiweiß.

    .... Vor allem was ist normal? Normal ist das was die Gesellschaft vorgibt was normal zu sein hat! Ich mag das Wort " normal" gar nicht leiden. So unterwirft mans ich wieder nur mal den Regeln einer Gesellschaft in die man selber villeicht gar nicht reinpasst oder reinpassen will. Wenn es "normal" ist sich auf Partys die Hucke vollaufen zu lassen, bin ich liebe runnormal und bewunder Leute die "in Ihrer eignene Welt" leben können. Denn diese Leute grenzen sich bewusst von den anderen ab denen Ihr Handeln zuwieder ist.


    Ich hab immer schon die Leute gemocht die nicht "normal" sind. Ich hab nie das getan was alle machen. egal obs rauchen, trinken oder Unfug treiben war, und da muss ich Peter auch ma ein positives Wort gegenüber aussrechen. Er ziehts ein Ding durch, steht zu seiner meinung und kann villeichts ogar stolz drauf sein nicht normal zu sein. Denn das macht ein Individuum aus!

    Das sehe ich wie Timmy!!


    Ich habe schon sehr gut verstanden worum es Kai ging. Ich bin nur der Meinung , dass wir alle ein Hobby betreiben, welches mit einem riesigen Arbeitsaufwand verbunden ist und in dem es für viele nur noch um Geld geht. Die meisten sind nur noch darauf aus mit ihrem HOBBY Geld zu machen und dadurch wird das miteinander in den Vereinen immer unpersönliche. Die "Geldgier" und diese Unpersönlichkeit und noch ein paar andere Dinge von denen ich an dieser stelle nicht auch noch anfangen möchte sind Schuld daran, dass unsere Mitgliederzahlen zurückgehen und nicht so ein Spruch, der wie wir ja gelesen haben auch noch ne tiefer Bedeutung für diesen Verein haben.


    Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Ich bin noch nicht lange Rassekaninchenzüchterin und habe schond ie dollsten Sachen erlebt.Fast jeder ist nur auf seinen eigen Vorteil bedacht und dies geschieht sehr oft auf Kosten anderer. Es gibt nur ganz wenige Leute die sich mit dir freuen wenn du Erfolge in der Zucht verbuchst, nur wenige die Jungzüchter mit guten Tieren unterstützen, nur wenige die Neueinsteigern helfen Fuss zu fassen in der Kaninchenzucht, nur wenige die ehrlich zu dir sind in allen Bereichen der Zucht. Junge Leute und Neueinsteiger werden letzendlich durch alteingesessene und verbitterte alte Kerle vergrault.


    Ich hatte vor kurzem den Fall das ich und mein handeln ind er Zucht von einem alten Preisrichter und sogar Referenzt für Öffentlichkeitsarbeit schlecht gemacht wurde. Nein nicht schelcht gemacht, ich wurde als Lachnummer betitelt und das in einer Sprache die einem über 70 Jährigen eigentlich nicht wert ist, und so jemand repräsentiert die Öffentlichkeit der Vereine.


    Gneau an so Leuten sehe ich das Problem für die zukünftige Rassezucht. So ein Sruch wie auf der Seite kann man wirklich mit einem Augenzwinkern sehen. Es gibt viel größere und weitgreifendere Probleme als so ein Spruch.


    Da muss ich echt nochmal unseren Verein loben. Hier wird das Miteinander groß geschrieben. Unseren Vorsitzenden kann man immer für ein gesräch erreichen und es wird jungen und neuen Züchtern geholfen wo nur geht. Auch trotz des großen Altersunterschied im Verein resektiert man sich gegenseitig, freut sich miteinander und ist wie eine große Familie. Nicht imme rist man sich einig, einfach durch zu große Generationskonflikte aber man akzetiert es was der andere tut auch wenn man es selber villeicht anders macht. So sollte es auch viel mehr in der Mehrheit werden und nicht nur.. Ich ich und nochmals ich bin der größte!


    Das wollte ich nur nochmal gesagt haben weil ich dachte das passt hier gut zu.

    Hallo zusammen!


    Ich denke schon dass es Rassespezifinsche und Linienbedingte Unterschiede gibt.


    Ich konnte die selbe Erfahrung auich schon machen. Bei meinen Zwergwiddern weißgrannen havanna die ich daher nicht mehr habe war das gleiche Problem.
    Trotz guter, naturnaher Fütterung ( Strukturfutter, Gemüse, Wiese und Obst) sind mir alle Tiere in den 2 Jahren die ich sie hatte regelmäßig an Enterokolitis erkrankt und gestorben, meine Hybridkaninchen die ich hatte, waren zur gleichen Zeit gesund. Jetzt habe ich die Deilenaar im Stall und trotz selber Fütterung sind die Juntiere gesund. Nicht mal an Durchfal leiden Sie.


    Ich denke Rassen die mehr durch Inzucht betroffen sind als häufigere Rassen leiden öfter an einem schwachen Imunsytem als andere und erkranken dadurch häufiger als nicht so en Verwandte Tiere. Bei den Deilenaar zb ist es mölich einen sehr großen Pool an Genen abzureifen da eine große Anzahl an Tieren vorhanden sind, bei den w havanna war es so dass ich sehr häufig zurück klreuzen musste aus Mangel an Zuchttieren. Ich denke wenn da dann ma ein Tier bei gewesen war mit Imunschwäche so vererbt sich dieses auch vermehrt weite rund die Tiere sind weniger Vital als Rassevertreter wo man auf einen größeren Pool zugreifen kann.


    lg Evelyn