RHD Variante 2

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,


    das sind die "Sanitärvorschriften" die momentan auf der HP der Europaschau veröffentlicht sind. Es wird unterschieden, woher die Tiere kommen:


    Kaninchen
    FRANKREICH
    • Eidesstattliche Erklärung vom Züchter dass die Tiere gesund sind
    • Impfung gegen RHD (Variant und Klassik) empfohlen
    EU LÄNDER, EU BEITRITT KANDIDATENLÄNDER, NORWEGEN UND SCHWEIZ
    • Gesundheitsbescheinigung vom Hoftierarzt inklusiv Impfungsattest wenn Impfungspflicht im Ursprungland vorgeschrieben ist
    DRITTLÄNDER
    • AM 19/07/2002 Anhang 19 vom Amttierarzt beglaubigt, inklusiv Impfungsattest wenn Pflichtimpfung im Ursprungland
    • Grenzübergang Attest
    • Impfung gegen RHD empfohlen


    Da in Deutschland die RHD-Impfung vorgeschrieben ist, müssen die deutschen Tiere also geimpft sein. Die französischen Tiere nicht. Impfung wird aber empfohlen.


    Viele Grüsse, Claudia

  • Hallo,


    Zitat

    Da in Deutschland die RHD-Impfung vorgeschrieben ist, müssen die deutschen Tiere also geimpft sein.


    Das lässt mich die Stirn runzeln, da es im ZDRK einzelne Landesverbände gibt, die eine RHD-Impfung zumindest auf Landesverbandsebene (Landesschau) nicht zwingend vorschreiben. Damit ist zumindest für mich eine Impfpflicht bei der EE-Schau nicht erkennbar. Nichtsdestotrotz halte ich die Impfung für sinnvoll!


    MfG Manfred

  • Hallo Manfred,


    das Wort "Land" steht hier sicher für einen Staat und nicht für ein Bundesland. Da in Deutschland bei Bundesschau etc. eine Impfpflicht herrscht, gibt es in unserem Land eine Impfpflicht. Daher sind deutsche Tiere gegen RHD zu impfen, wenn sie auf die EE-Schau sollen.


    Viele Grüsse, Claudia
    ... die gerade die Grundimmunisierungstermine für die später geborenen Jungtiere und die 1. Wiederholungsimpfung für den gesamten Bestand klar gemacht hat

  • In der Schweiz besteht keine Impfpflicht.Der Verband empfiehlt die Impfung aber dringend. Nimmt mich wunder, wieviele Züchter impfen und wieviele nicht. Selber stelle ich nicht aus, obschon ich meinen Bestand 2x im Abstand von 3 Wochen geimpft habe. Mir ist das Risiko zu gross.

  • Hallo,


    schreibt hier bitte nicht so dummes Zeug.


    In Deutschland besteht keine Impfpflicht gegen RHD. Eine Impfpflicht kann nur der Gesetzgeber für Mensch oder Tier vorgeschrieben werden.


    Was ihr hier anführt sind ganz einfach Ergänzungen zur AAB. Dies kann jeder Ausrichter einer Schau für sich entscheiden, oder er bekommt es als Auflage vom zuständigen Amtstierarzt. Gegen diese Auflage kann der Veranstalter allerdings Widerspruch einlegen. Wird aber kaum gemacht, da eine Impfung auch im Interesse der Züchterschaft liegt. Diese Ergänzung ist dann aber auch vom Ausrichter voll umzusetzen, oder der Amtstierarzt kann dann hier voll walten.

  • Hallo,


    eine Impfpflicht im Humanbereich (Masern) ist zurzeit zwar in Diskussion, aber zum heutigen Datum gibt es wohl weder in Deutschland, noch in der Schweiz oder Österreich eine derartige Impfpflicht, es gibt Impfempfehlungen.


    Im Tierbereich sieht's etwas anders aus, hier herrscht in der EU im grenzüberschreitenden Verkehr bei Tollwut eine Impfpflicht von Hunden, Katzen und Frettchen. Im Nutztierbereich gibt's eine Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit, dies betrifft vor allem Rinder, Schafe und Ziegen. Dieselbe ist umstritten, so kann ich mich noch vage erinnern, dass sich in meinem Heimatland die Landwirte vehement dagegen wehrten.


    Als erstes müsste man den Begriff "Impfpflicht" näher erklären oder eine Alternative definieren, denn das was laut AAB als "Pflicht" verlangt wird, hat nichts mit den vom Gesetzgeber auferlegten Pflichten zu tun. Ich bemühe mich mittlerweile keine Bewertungen abzugeben; abgesehen von der Tatsache, dass es nicht allzu höflich ist. Außerdem ist die Frage, ob nun geimpft werden muss oder nicht, nicht geklärt. Da müsste man wohl die Kontaktperson fragen.


    MfG Manfred

  • Hallo,


    ich denke die Beiträge von Claudia hier haben alles so erklärt, dass man versteht (wenn man will) was zu tun ist um an der Europaschau teilzunehmen.
    Aber man kann logisch auch alles kompliziert machen.


    Grüße,
    Patrick

  • Hallo,


    in der neuen Information der Kontaktperson zur Europaschau Bernd Graf kommt nun ganz klar zum Ausdruck, dass unsere Tiere aus Deutschland nicht gegen RHD geimpft sein brauchen, weil es keine Impfpflicht in Deutschland gibt. Daher nun nur die dringende Empfehlung zur Impfung. Dies sollte auch im Interesse von uns allen sein. Denke mal, dass damit das Thema Impfpflicht auch von Seiten des ZDRK geklärt ist.


    Wünschenswert wäre aber trotzdem mal eine klare Positionierung auf der ZDRK-Homepage.


    Die neue Information findet ihr auf Kleintiernews.


    Schönen Abend.

  • Hallo,


    ist es nicht vollkommen nebenrangig, ob wir nun in Deutschland eine Impfpflicht für Kaninchen haben oder nicht? Ich sehe es jedenfalls im Sinne meiner Tiere als meine persönliche Pflicht und Verantwortung als Züchter an, meinen kompletten Bestand zu schützen und dementsprechend zu impfen - allein schon, weil sich immer noch genügend Leute gegen das Impfen sperren und ihre Tiere trotzdem auf sämtlichen Schauen ausstellen. Ich habe lange hin und her überlegt, in Metz auszustellen, nehme aber trotzdem teil. Wie schon gesagt, sind meine Tiere alle durchgeimpft (auch Neuzugänge) und die 4 Tiere, die an der Europaschau teilnehmen, werden vorsorglich ca. 4 Wochen vor der Schau nochmals aufgefrischt. Wenn sie nach Hause zurück kommen, werden sie erst einmal in Quarantäne gesetzt, um den Restbestand trotz aller Vorsorge nochmals zu schützen. Mehr kann ich persönlich nicht mehr tun.


    Viele Grüße
    Gabi

  • Es geht jetzt immer mehr um Impfen pro und Contra und Impfpflicht ja oder nein.
    Wichtig wäre jetzt mal endlich wieder ein aktueller Stand über das Auftreten der RHD2.
    Gibt es dazu irgendwo wieder neue Infos? Möchte meine Tiere nicht da ausstellen, wo es gerade neue Fälle gegeben hat.
    Was ich vor allem gefährlich finde ist, dass verstorbene Tiere einfach "verschwinden" auch bei unklaren Todesursachen, noch dazu bei fast kompletten Bestandsverlusten.
    Oder teils sogar dann geschlachtet und wohl dem Verkehr zugeführt wurden. Habe erst vor kürzerem Infos erhalten wonach das RHD Virus (wohl aber RHD 1) in unserer Gegend aufgetreten ist.
    Im Verein war das wohl einigen Wenigen bekannt wurde aber nicht an andere weitergegeben?! Wie kann so etwas sein!?
    Wie soll man da vorgehen?!

  • Hallo,
    Jetzt hat es meinen Bestand erwischt,trotz Impfung!in den letzten 11 Tagen sind mir bereits 19 Tiere verendet!!
    Gestern bestätigte mir dann der Tierarzt das es sich um Rhd handelt.
    Im Kreis Heinsberg bin ich bis jetzt der erste und hoffentlich auch der letzte,wobei ein paar Kilometer weiter in Aachen wohl schon mehrere Fälle aufgetreten sind.
    Da vergeht einem echt die Lust!
    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan,


    meun Beileid :/ aber danke dass du so ehrlich bist und es öffentlich machst.


    Mit was wurde bei dir geimpft und wie oft?
    Handelt es sich um RHDV2 oder normalen RHD?


    Gruß Florian

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo Stefan, welches Mittel hast du verwendet ?


    Es gibt da große Unterschiede, Cunivac und Rika-Vac bieten bei 2xliger Impfung einen recht hohen Schutz gegen RDH I und II andere Mittel nicht.


    Bestimmt fragen sich einige von uns, ob die besagten Mittel auch bei einmaliger Impfe noch einen gewissen Schutz bieten.
    Deshalb wäre es interessant zu wissen, womit deine Tiere geimpft wurden.


    Gerüchteweise habe ich auch von einem Fall in Bielefeld gehört, allerdings geht da nicht jeder so offen mit um, wie Stefan.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo,
    Wie das Mittel genau heißt weiß ich leider nicht,steht auch nicht auf der Bescheinigung,müsste ich dann morgen nochmal beim Tierarzt nachfragen.
    Leider geht nicht jeder Züchter so ehrlich und ,,veröffentlicht" das.
    Heute hatte ich noch ein Telefonat mit einem Züchter der mir sagte ich hätte doch einfach nichts sagen sollen und trotzdem auf der vereinsschau die nächstes Wochenende stattfinden sollte(wurde abgesagt)ausstellen sollen.So Leute gibt es dann leider auch.
    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan,
    gerade habe ich Deine Schreckensmeldung gelesen. Es tut mir sehr leid für Dich und alle Deine Anstrengungen in der Zucht, die nun futsch sind. Natürlich ist es sehr traurig auch für Deine Tiere.
    Leider kann ich Dir dazu nichts Tröstendes auf den Weg geben nur, dass ich mit Dir mitfühle, was Dir wohl nicht hilft. Aber einen ganz herzlichen Dank für den offenen Umgang mit der Sache.
    Nur so kann man in dieser Sache dazu lernen und das betrifft wohl auch noch die ganzen Impfmittel-Hersteller und die zuständigen Veterinäre der Kreise.
    Abendliche Grüße
    Manne

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!