Neue Fachzeitung in der Vorbereitung

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Nicht nur weil ein artikel von mir drinnen ist, sondern auch weil ich absolut überzeugt bin von mir ein Daumen hoch.
    @ PeterW : Ich frage mich ob du vielleicht eine andere Ausgabe in der Hand hälst??? Oder überhaut in die Kleintiernews reingeschaut hast. Wo findest du bessere Bilder als dort???
    Und wo kommen die Tiere zu kurz???
    Bei einem Züchterportrait kann ich schlecht über was anderes schreiben als über diesen verdiesnten Züchter.
    Vielleicht gibst du ja mal was von die zum Besten.


    Gruß


    Stefan


    PS: Wenn überhaupt ist nicht mehr viel Luft nach oben. Und endlich mal keinen Bericht über Kaninchen auf Meisner Porzellan.

    Deckzeit ist Erntezeit, Der Züchter mit dem schärfsten Messer, hat auf Dauer die besten Tiere.

  • Hallo Stefan,


    normalerweise beantworte ich solche Mails nicht, da Du aber ein Berufskollege von mir zu sein scheinst mache ich eine Ausnahme.


    Ich habe diese Ausgabe gelesen - ich lese in meiner jetzige Beschäftigung täglich ca. 2 Std. Berichte und Gesetze quer - und ich habe nicht geschrieben, die Bilder seinen schlecht - da sind einige ganz gut getroffene dabei- sondern ich habe gesagt, dass auf einigen Bildern dem Tierschutzgedanken nicht Rechnung getragen wird.


    Eine "moderne" zeitgemäße Zeitschrift über Rassekaninchenzucht muss aber diese Voraussetzungen erfüllen, zumindest wenn sie sich auf die Grundlagen des ZDRK beruft.


    Ohne Geschichte gibt es keine Zukunft - das müsstest Du wissen bzw. hast dies mal gelernt, denke nur an F.N.


    Ich gehe irgendwann in Rente - so Gott will-, dann werde ich sicher auch Zeit finden was zum "Besten" zu geben, bei einer 50-SYtd.-Arbeitswoche und der natürlichen Versorgung meiner Tiere ist die Zeit etwas knapp :)


    mfg Peter


    PS: Als Krankenpfleger würde ich dringen raten, deinen "Leitspruch" zu verändern :)

  • Hallo,

    was bringt uns eine neue Fachzeitschrift?


    Hier wird doch jetzt nur der Kuchen ,,die lesende Züchterschaft“ neu aufgeteilt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dann für beide Fachzeitschriften wirtschaftlich betrieben werden kann. Man wird sich um die Sponsoren streiten, welche durch regelmäßige Anzeigen Erlöse erbringen. Auch das gegenseitige Abwerben der Leser wird verstärkt in den Fokus rücken.


    Wäre es nicht besser sich an einen Tisch zu setzen und eine einzige Fachzeitschrift entstehen zu lassen, welche die Zeichen der Zeit erkannt hat.


    Sollte nach einiger Zeit eine Zeitschrift die Segel streichen, glaube ich persönlich nicht, dass die Leser dieser Zeitschrift wieder zur anderen gehen. Damit ist auch dieses Potenzial verloren. Somit fördern wir den Untergang der dann noch verbliebenen Zeitschrift.

    Ich möchte hiermit die neue Zeitschrift nicht schlecht reden, aber auch nicht in den Himmel heben. Im Hinterkopf habe ich den Spruch ,,Neue Besen kehren gut, aber auch ihnen gehen mit der Zeit die Haare aus.“


    Hier einige Gründe.


    Werden alle jetzigen Mitstreiter bei der Gestaltung am Ball bleiben?


    Kann der Preis gehalten werden?


    Können wir alle vier Wochen 100 Seiten mit interessanten neuen Themen bestückt werden?


    Ich habe da meine Zweifel.

    Trotz allem wünsche ich dem Team für ihren Mut viel Erfolg.

  • Ich habe heute nun auch das große Glück gehabt nach langem betteln eine Probeausgabe in die Hände zu bekommen und mir diese erste Ausgabe lange zu Gemüte geführt.
    Kritik ist immer sehr sinnvoll insofern diese produktiv ist. Nur habe ich keinen Punkt gefunden der eine gerechte Kritik für dieses Probeheft zulassen würde.
    Find die neue Fachzeitschrift als Züchter und bisher ewiger Abonent der HK Werbezeitschrift erschreckend informativ und weltklasse gelungen. Klar muss abgewartet werden ob das hohe Niveau gehalten werden kann aber kann mir nicht vorstellen das dies nur ein einzig gelungener Schuss war alias Wilhelm Tell. in der jetzigen Zeit kann man nur mit Qualität punkten und das werden die Macher bestimmt wissen. Ich weiss nicht mehr seit wann ich so lange in eine Fachzeitschrift vertieft gewesen bin. Daher finde ich es persönlich einfach klasse, das es mit Kleintiernews endlich wieder eine echte Fachzeitschrift geben wird.. Die letzten Jahre wurde die Züchterwelt in meinen Augen regelrecht am Hobby vorbeigeführt. Echte Züchter interisiert doch was draußen abläuft und nicht zu welcher Jahreszeit der Auerhahn im Gebirge seine Frühlingsgefühle bekommt, der Waschbär seine Nahrung findet oder die Urgeschichte der Porzellan Häschen von anno dazumal !!!
    Ich als lang gedienter Züchter weiss wie ich nun verfahren werde um so eine redaktionelle Arbeit zu unterstützen und werde mit Sicherheit mein Abo eins zu eins tauschen. In der freien Marktwirtschaft hat jeder seine Chance verdient und von daher glaube ich das es den meisten aktiven Hobbyfreunden auffallen wird was uns hier geboten wurde. Wir müssen nur zugreifen und ich bin mir sicher das Kleintiernews sich mit dieser Art von Berichterstattung + tollen Bildern durchsetzen kann. Man kann wohl auch gespannt sein wie der Wettbewerb auf diese Neuerscheinung reagiert aber mehr als erneut kopieren wie bei endlos vielen Berichterstattungen wird wohl nicht kommen. Daumen hoch und ich wünsche jeglich erdenklichen Erfolg für dieses Vorhaben welches unser schönes Hobby endlich seit Jahren wieder in rechte Licht rückt.
    _daumenhoch_ _thanks_ _daumenhoch_

  • # widderzwerg, wie bist du den drauf ??????


    Hast wohl noch nie was von freier Markwirtschaft gehört ? _engel_


    Warum gibt es von fast allen Produkten auf der Welt mehrere Anbieter, muss ja einen Grund haben, überlege mal bitte.
    Und komisch ist auch, dass 95% aller Anbieter überleben.
    Ich glaube, deine Gedankengänge sind reformbedürftig ( ich will dich keinesfalls damit beleidigen)


    Warten wir es ab _cappu_


    Gruß
    Rainer

  • Hallo,

    ich möchte noch erwähnen, dass der Bericht auf Seite 48-49 große Klasse ist.


    Ich habe nicht vor wie andere, jemanden persönlich zu nahe zu treten.

    Und die freie Marktwirtschaft hat vor nicht all zu langer Zeit aus zwei Kaninchen-Fachzeitschriften eine gemacht, haben vielleicht einige schon wieder vergessen.

  • Hallo,
    ich glaube schon dass ein Mitbewerber im Bereich "Fachzeitung für Kaninchen" mehr Vorteile als Nachteile haben kann.


    Es gab ja nach der Wiedervereinigung einige Jahr zwei Zeitungen. Durch die Kaninchenzeitung wurde der DKZ "gezwungen" etwas mehr zu tun.
    aus dem wenig nicht so schönen "Zeitungsformat" wurde auch ein schöneres "Magazinformat" gewechselt und es gab es wenitere Änderungen.
    Kaum jemand wird sich gedacht haben dass sich das "Ostformat" wirklich durchsetzen wird gegen das etablierte Format.
    Im Endeffekt ist aber von beiden Zeitungen eher im Gemeinschaftsprojekt das Format des "Neulings" zu erkennen.


    Nun gab es mehrere Jahre eben keine Konkurrenz mehr, ich glaube dadurch ist man auch ein wenig genügsam geworden, die Züchter hatten ja keine Alternative.


    Darum nehme ich einmal an, dass Konkurrenz die Zeitungen beleben wird und frischen Wind bringen wird.


    Vielleicht überlegt man nun genauer, was der Züchter lesen will, dass man nicht Monatelang auf die Berichterstattung warten möchte und wie man die Leser binden kann.


    Ich sehe ein Problem schon: Ist der "Markt" groß genug für 2 Fachzeitungen, sowohl in Bezug auf die Anzahl der möglichen Leser als auch auf die Spnsoren bezogen.
    Dies wird die Zukunft zeigen!


    Ich wünsche dabei beiden Zeitungen viel Glück und hoffe auf Vorteile für die Züchterschaft !!!!!!


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Warten wir es ab _cappu_


    Das ist wohl das einzigste, was wir machen können.


    Und sich beide Zeitungen zu Gemüte führen, um wirklich urteilen zu können.


    ich hoffe, dass ich die Möglichkeit bekomme ein Exemplar zu lesen.
    Es ist schon was anderes, als wenn man ein PDF downloadet... :rolleyes:


    Zeit bringt Rat.


    LG, Nicole

  • Hallo,
    ich bin auch der Meinung, dass ich was verpasse, wenn ich nicht beide Zeitschriften lese. Die Kleintiernews finde ich vom Format und auch vom Bildmaterial sehr gut. Vielleicht landen dann auch beide bei mir im Briefkasten...


    Grüße
    Arne

  • Habe mal reingeschaut. Kompliment, gefällt mir sehr gut. Vor allem deshalb, da mich eigentlich alle Beiträge interessieren. Das war bei der Kaninchenzeitung leider nicht mehr so, weshalb ich sie nach vielen Jahren abbestellt hatte. Kann mir gut vorstellen, ein Abo zu nehmen.


    Viele Grüße, Manfred

  • Hallo,


    der Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Widder-AG hat sich leider nicht mehr zu Wort gemeldet, also melde ich mich mal.


    Unabhängig von der Qualität des Berichtes und der Fotos, die dieses Mal bei weitem besser waren, als das Jahr zuvor, bin ich nicht daran interessiert den selben Bericht in zwei Zeitschriften zu lesen. Das hatten wir schon mal. Auch ich war Abonnent der ehemaligen Kaninchenzeitung aus dem Osten; da gab's bereits hin und wieder Überschneidungen.


    Theoretisch könnte ich das Abo für das Produkt des Mitbewerbers stornieren, praktisch kann ich es nicht, da ich Preisrichter bin.


    MfG Manfred

  • Hallo,


    ich freue mich Grundsätzlich über eine Möglichkeit mehr, die sich mit der neuen Zeitschrift als Informationsquelle eröffnet.


    Aber ich frage mich ob man es schafft, monatlich 100 Seiten mit sinnvollen und vorallem einigermaßen fachlich korrekten Beiträgen zu füllen.


    Vorallem, bleibt es nur bei Berichten mit dem Bezug 'Kaninchen'?!


    Die Kaninchenzeitung gibt es ja nun schon einige Jahre und ob die Qualität früher besser war, kann ich nicht sagen. Beziehe die Zeitung selbst erst seit über einem Jahr.


    Allerdings sollte sich niemand beschweren, der nicht selbst versucht hat die Qualität durch eigene Berichte zu verbessern!


    Irgendwann ist ein Thema, hier Kaninchen, auch mal erschöpft. Und wenn eine Zeitschrift nicht jedes Jahr das selbe Thema durchkauen will, müssen auch andere Themen her. Auch Porzellan oder Berichte über anderes Getier.


    Mich stört das in keinster Weise, denn ich selbst kann momentan noch keine Berichte, über ein Thema was nicht schon durchgekaut wurde, beisteuern.


    So lasse ich mich überraschen und bin gespannt wann das große Meckern über die Eintönigkeit und andere 'nicht Kaninchen- Themen' in Kleintiernews anfangen.


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo,


    wollte nochmal eben was zur Kleintiernews sagen.


    Ich habe seit Freitag ein Exemplar der Kleintiernews zuhause. Habe die auf der Versammlung bekommen um mal durchzublättern.


    Was ich meinem 1. Posting schon gesagt hab, frage ich mich wie und ob man es schafft 100 Seiten Kaninchenbezogen sinnvoll zu füllen.


    Nun, ich finde, dass sehr viele und vorallem große Bilder in der Zeitschrift sind.
    Das finde ich nicht so toll und mir wird klar, wie man 100 Seiten voll bekommt.


    Ich habe mir auch von der nächsten ein Exemplar bestellt, auch wenn ich einer Anfrage zur Veröffentlichung meines Postings abgelehnt habe.


    Bin gespannt.


    Gruss Florian

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Zitat

    Nun, ich finde, dass sehr viele und vorallem große Bilder in der Zeitschrift sind. Das finde ich nicht so toll und mir wird klar, wie man 100 Seiten voll bekommt.

    Hallo Florian,
    da kann ich Dir überhaupt nicht folgen. Endlich wird mal guten Bildern Raum gegeben anstatt sage ich mal lästerlich "Briefmarken" abzudrucken und dann ist es auch nicht recht.
    Falls Du keine oder nur kleine Bildchen möchtest, dann ließ doch einfach einen Roman oder die unendlichen Abfolgen von Punkten und Rassen, wie es ja anderorts üblich war (ist).
    An Gestaltung scheint Dir nicht viel zu liegen ansonsten würdest Du die großen beschnittenen Bilder und die anderen Layout-Features ansprechend finden.
    Beschäftige Dich mal mit der Produktion einer solchen Drucksache. Da kann man viel lernen auch für die Gestaltung/Herstellung der verschiedensten Druckwerke, die man auch im täglichen Vereinsgebrauch nutzen kann (Flyer, Einladungen, allgemeine Infos etc.) Wäre ja vielleicht auch ein Thema in der Kleintiernews (Workshop Produktion Drucksachen und Präsentation) auch wenn jetzt einige wieder aufjaulen und den züchterischen Fachbezug (nur Kaninchen und nix mehr) vermissen.
    Als ehemaliger Schriftsetzer, Druckvorlagenhersteller, Mediengestalter, Werbetechniker und auch sonst der Printproduktion und Redaktionell Interessierter kann ich nur den Hut ziehen, was diese kleine Mannschaft (davon gehe ich mal aus) da leistet und das verdient vollen Respekt.

  • Hallo Unbekannter,


    Du brauchst mir auch nicht zu folgen.
    Ich wollte nur meine Meinung kund tun...


    Natürlich ist es schön nicht die kleinsten Bilder zu haben.
    Aber es gibt die ein oder andere Seite in der Zeitschrift die zur Hälfte mit Bild gefüllt ist.


    Natürlich ist das bei der Menge an Seiten (100) nicht so tragisch...
    Aber mir wird klar wie man es schafft/schaffen will, jeden Monat 100 Seiten zu füllen.


    Wenn nur deine Meinung, die positive, erwünscht ist, halte ich mich zukünftig raus.
    Ansonsten kannst Du ruhig auch meine Meinung dazu akzeptieren.


    Im Gegensatz zu anderen habe ich zumindest die erste Ausgabe gelesen und ich werde auch die zweite lesen um mir eine Meinung bilden zu können.


    Ich habe nie Kritik an der Kaninchenzeitung geübt, somit lese ich im Endeffekt diese weiter. Brauche keinen Roman. Bin mit den "Punkten und Rassen" zufrieden.


    Vllt ändert sich meine Meinung ja noch.. wäre ja nicht abgeneigt gegen ein gutes Konkurrenzprodukt.


    Als ehemaliger Einzelhandelskaufmann, Pizzaauslieferer und aktiver Rettungsassistent und "Vielzeitschriftenleser" ziehe ich auch meinen Hut vor dem Mut sowas auf den Weg zu bringen, habe dennoch meine Kritik dran ;)


    Gruss Florian


    PS: Die Meinung mit der Bildgröße vertreten übrigens einige, die sich nur nicht hier äußern, weil sie garnicht im Forum sind. ;)

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Also mir gefällt die neue Zeitschrift. Aber 100 Seiten vollzumachen ist ein hoher Anspruch und den auf die Dauer durchzuhalten ist nicht einfach. Da läuft man schon Gefahr, dass die Bilder größer werden, ohne was unterstellen zu wollen. Aber ich tue mich auch leichter eine Din A4 Seite mit Bild und Text zu füllen als nur mit Text. Aber es gibt ja auch noch die Optionen Schriftgröße und Zeilenabstand :D


    Gruß klemens

  • ....nach wie vor ein tolles Produkt.
    In die Zukunft gucken kann keiner, deshalb in Ruhe abwarten und überraschen lassen. Ich glaube nicht, daß das Ziel war/ ist: 100 Seiten füllen, egal wie. Die Macher sind lange genug im Geschäft, um zu wissen was geht und was nicht.


    Und wenn der Alltag dann lehrt, daß es ein paar Seiten weniger werden, dann ist das eben so. Ändert ja nichts an der Qualität des Inhalts oder an der Sache an sich.
    "Weiter so" an das Redaktionsteam,



    Gruß Falko

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!