Weißgrannenfarbig schwarz

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,


    wir haben uns dieses Jahr eine neue Rasse zugelegt, Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz.


    Nun wollte ich mal nachfragen ab wann bei den Jungtieren die Zeichnung komplett sichtbar ist.
    Muss die Zeichnung von Anfang an so aussehen wie später oder kommen teile der Zeichnung erst später.


    Lg Jenni

  • Hi,


    ich habe Farbenzwerge in weißgrannen blau im ersten Zuchtjahr, ich bin daher selbst noch beim Lernen.


    Ich habe bereits einige Jungtiere, die sich hinsichtlich Körperform und Typ toll entwickeln. Bei dem einen oder anderen fällt mir jedoch auf, dass die Augenringe nicht gleich- sondern unregelmäßig sind, wobei sie insgesamt noch nicht allzu stark ausgeprägt sind. Die Einfassung der Nasenlöcher ist gut ausgeprägt, die Nasenspitze noch dunkel, ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass das bei allen so bleibt. Die Brust ist okay, es ist bis jetzt nur ein Tier dabei, dass eine helle Brust zeigt, die vom Umfang her ähnlich ausgeprägt ist, als die der Farbenzwerge lohfarbig. Die seitliche Begrannung ist noch nicht vorhanden, das ist auch schwer möglich, die Tiere sind drei Monate bis wenige Tage alt. Die Farbflecken (weiß) am Ohransatz kann man suchen, wird sie aber nicht finden, wobei ich der Meinung bin, dass die bei den meisten eh zu schwach bzw. nicht vorhanden sind. Andererseits stelle ich mir die Frage, ob's da nicht "höherwertige" Rassemerkmale gibt.


    Unterschiede gibt's auch hinsichtlich der Farbe, mittleres bzw. dunkles Blau, aber das fällt beim schwarzen Farbenschlag flach.


    Insgesamt sieht man bereits beim Jungtier wohin die Reise geht, relativ sicher ist man sich vermutlich erst wenn der Zwerg sechs bis sieben Monate alt ist. Mal sehen!


    Ich denk', die Frage von dir kommt ja nicht unbegründet Also, wo fehlt's denn?


    MfG Manfred

  • Hallo,


    die Jungtiere sind nun 3 Wochen alt, ich habe mal ein paar Fotos in die Galerie gestellt, hier in dem Beitrag geht es schlecht, da ich die Fotos so weit verkleinern müsste, das man
    nicht mehr viel sieht.
    Die Fotos müssten alle von ein und demselben Jungtier sein, das zweite hat sich versteckt.
    Aber ich dachte es langen erstmal die Fotos von einem.


    Lg Jenni

  • Hi,


    ich hab' mir die Fotos angesehen, kann aber nichts Auffälliges erkennen. Hinsichtlich der weißen Spritzer um die Nase rum, habe ich mir erst unlängst sagen lassen, dass man diese später nicht mehr sieht.


    MfG Manfred

  • Hi,


    bei den Augenringen wäre ich derzeit aufgrund des Alters der Tiere nicht allzu streng. Ich denke eine Aussage über die Breite des Augenrings - breit, schmal - lässt sich treffen; ein tropfenförmige Ausprägung desselben im Schnittpunkt der Augenlider in Richtung Nase lässt sich möglicherweise ebenfalls feststellen, ansonsten bin zumindest ich bei der Beurteilung dieses Merkmals bei meiner drei bis vier Wochen alten Jungtiere vorsichtig.


    Inwiefern dieser bei der Bewertung eine Rolle spielt und wie groß diese ist, ist die Frage. Es gab auch schon vorzügliche Tiere, die bei näherer Betrachtung des Augenrings womöglich nicht mehr vorzüglich gewesen wären. Es ist eine Frage des Standpunktes. Wer ist schon vollkommen?


    MfG Manfred

  • Hallo Jenni,


    ich selber hatte die Rasse über 10 Jahre im Stall gehabt _engel_ _engel_


    Über die Spritzer an der Nase würde ich mir jetzt keine Sorgen machen,die gehen meistens von selber wieder weg.


    Auch die Augenringe würde ich nicht jetzt darüber urteilen,dass ändert sich auch meistens.


    Achte nur wenn deine Tiere älter sind,dass die Spritzer weniger werden.


    Habe die Erfahrung gemacht,desto mehr Spritzer die als Jungtiere haben,desto besser werden die Augenringe hinterher.


    MfG Atze _flag_

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!