Zuchtjahr 2015 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • 2015 siehts bei mir so aus:


    4 Zwergrex schwarz - 2 Häsinnen tragen noch
    16 Farbzwerge Holländer Japanerfarbig-Weiß - 1 Wurf kommt noch
    24 Kastanienbraune Lothringer - 2 Häsinnen tragen noch


    Besonders freut mich, dass ich von den Fbzw H Jap 3 Ausstellungstiere habe.
    Evtl kommt im nächsten und letzten Wurf nochmal eins, dann hätte ich die erste Zuchtgruppe dieser Rasse, die mir bekannt ist!


    Viele Grüße


    Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_


  • Nun, ich hab ja noch den jungen Herrn in schwarz, der halt allerdings ihr lieber Enkelsohnemann ist. Und dessen Nachwuchs, der allerdings erst 8 Wochen alt ist... Vielleicht findet sich ja auch noch einer, der mir da was verkauft. Drückt mir die Daumen...
    Grünes in mannigfaltiger Form steht täglich auf dem Speiseplan, das müsste hinhauen. Danke, oh Erleuchter :D

  • Hallo,
    bei uns ist das Zuchtjahr sehr durchwachsen.


    Bei meinen Neuzucht bin ich mit 20 Jungtieren (scheinbar alle austellungsfähig) mehr als zufrieden. (20 Tiere plus Alttiere scheren reicht!)
    Bei meinen DklW haben ich nur 6 Tiere, wo ich bei 1-2 noch nicht sicher bin, ob es Aussteller sind.
    Meine Frau hat bisher nur 3 Jungtiere bei den Loh.
    Mein Sohn hat in den letzten Wochen noch einige Würfe nach einem "schleppenden Anfang" bekommen, nun hat er insgesamt ca. 20 Jungtiere perlfeh und perlfeh-weiß.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo,


    mein Zuchtjahr ist sehr gut angelaufen. Ich habe nun 29 Zwergwidder, wildfarben gezogen, wovon nur ein einziges wegen einem trüben Auge (war entzündet) nicht ausstellungsfähig ist.
    Ich hatte so gut wie keine Verluste zu verzeichnen, außer bei 2 Junghäsinnen, die ihre ersten Würfe bei der Geburt versemmelt haben. *klopf schnell auf Holz*


    Ich bin sehr zufrieden mit meinen Zwergen, sie haben alle ihre Jungen super aufgezogen und die meisten sind schon tätowiert und haben die Absetzphase ohne großartige Schwierigkeiten hinter sich gebracht.
    Die erste Impfe haben sie vor 2 Wochen nun auch schon alle erhalten, so das wir in 1-2 Wochen nochmal gegen RHDV2 boosten können.


    LG
    Kathi

  • Endlich gehts bei mir auch weiter, ich habe drei neue Zuchttiere bekommen:

    "Zigarre aus dem Börsteler Wald", Rammler havannafarbig



    "Tulipan Lawrence Oliver", Rammler gelb, kommt aus Ungarn und hat US-Eltern! Wenn DAS kein frisches Blut ist, weiß ich auch nicht mehr...



    Häsin schwarzgrannenfarbig aus Österreich, hat schon aufgezogen und vererbt auch den Russenfaktor.


    Wenn die Eingangsquarantäne rum ist, gibts endlich wieder Nachwuchs! _party_

  • Hallo an Alle, ich melde mich auch mal wieder zu Wort.


    Ich habe aktuell genau 15 Jungtiere der Rassen Zwergrex Dalmatiner Dreifarbig und daraus fallenden Zwergrex Japaner und 2 Fehlfarben.


    Eine Häsin sollte in den nächsten 10 Tagen noch mal das Nest voll machen. Supper Mutter, sie hatt Ihren letzten Wurf toll aufgezogen, danke Fred.


    Eine Häsin hat leider wieder Ihren Wurf nicht erfolgreich aufgezogen, keine Ahnung was ich mit der noch machen soll. Sie hat letztes Jahr schon nicht aufgezogen.


    Im Gesammten gesehen bin ich dieses Jahr sehr zufrieden, auch wenn bisher nur 3 der Jungtiere durch Ihr Aussehen mich sehr glücklich machen.


    Lieben Gruß Anna

  • Hallo,


    Zuchtjahr is vorbei... zumindest die für die Ausstellungen.


    41 Lothringer
    19 Farbenzwerge Holländer Japanerfarbig
    11 Zwergrex schwarz


    Denke das reicht für dieses Jahr.


    Eine Farbenzwerghäsin trägt noch. Da werd ich auch bis in Herbst rein weiter machen. Brauche da echt viel Nachwuchs um was gutes zusammen zu bringen.


    Grüssle Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Ja Falko :D
    Die Bude is mehr als voll! ^^


    Aber da die Zuchttiere bis auf ein Backup jetzt aussortiert werden und die restlichen Althäsinnen in Gruppenhaltung mit Auslauf kommen, ist es Platztechnisch gut zu stemmen.


    Gruß Flo _summer_

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hi,


    die japanerfarbigen Jungtiere würde ich nicht unbedingt als "Fehlfarbe" bezeichnen. Es besteht ja die Möglichkeit, sich an der Neuzucht "Zwergrex japanerfarbig" zu beteiligen um dem Ganzen mehr Sinn zu geben. Der Begriff an und für sich ist schon Nonsens, denn bei einer Rasse bei der Heterozygote anerkannt sind, lässt sich das gar nicht vermeiden.


    Da es sich bei den Zwergrexen in dalmatiner dreifarbig um Schecken handelt - laut Literatur ist es die Kombination aus Punkt- und Plattenscheckung, ob's stimmt ist eine andere Frage - müsste man eigentlich wie bei Schecken üblich die einfarbigen sprich japanerfarbigen Tiere mit den gescheckten Tieren verpaaren. Die diesbezügliche Zuchtbuchmeldung gibt's. Bei einer doppelt letalen Rasse - Zwergwuchs und Scheckung - macht das durchaus Sinn.


    MFG Manfred

  • Wir sind auch durch für dieses Jahr.
    Leider hat sich der riesen Aufwand nicht gelohnt. Da hat der Familienvorstand beschlossen die Holländer müssen weichen. Es waren bei 93 Jungtieren nur ganze zwei Zuchtgruppen und dabei noch eine ZG 3. Da macht meine Frau nicht mit und es ist auch zu viel Arbeit, wenn man nicht kann.
    Da bin ich wieder zu meinen Anfängen zu rück und habe DKlW wildfarben besorgt und werde im kommenden Jahr nur sie haben.
    Mareike ist mit den ZwW perlfeh sehr zufrieden. Ob das die PR auch so sehen wird sich zeigen.


  • Hallo Manfred,
    sorry, wenn ich die Japaner als Fehlfarbe bezeichne, sie gehören ja nun mal dazu in meiner Zucht und du hast vollkommen recht.
    Nur, ich habe mich für die Zucht der Dalmatiner-dreifarbig entschieden, beide Rassen sind im Moment nicht möglich, aber wer weiß...


    MFG Lady Plüsch

  • Bei mir ist es recht mager.
    Würfe haben ja erst im April geklappt, dann kam der Umzug. Derzeit habe ich:
    3x Zwergwidder schwarzgrannen, alle Ausstellungsfähig
    5x Zwergwidder loh, davon 2-3 Ausstellungsfähig
    Farbenzwerge loh war dieses Jahr bis jetzt nichts, kein Wurf hat geklappt.


    Ich bin noch nicht fertig. Ich habe die Zwergwidder wieder decken lassen. Die Farbenzwerge aufgrund neuer Zuchthäsinnen erstmal mit Probewürfen belegt. Davon einer mit meinem Rammler und die andere Rassefremd um auf versteckte Farben zu testen.

  • Liebe Kollegen,


    als Nicht-Vereins- und Nicht-Rasse-Züchter habe ich natürlich völlig andere Zuchtziele als ihr.


    Wenn es für euch ok ist möchte ich auch hier mein Zwischenfazit vom Zuchtjahr 2015 notieren.


    +) Zuchtziel Widerstandsfähigkeit
    Es gab keinen einzigen Jungtierverlust ab dem 4. Lebenstag
    (bis 4. LT: 5 verstorbene bei Würfen >11 Jungtiere, 7 erforene im Februar und ein ausgefallener Wurf durch Urinieren der Häsin ins Nest)
    +) Zuchtziel Frohwüchsigkeit
    Mit einer einzigen Ausnahme (RSch x Msch/Jap) habe alle Würfe die 4kg nach 20 Wochen erreicht
    +) Zuchtziel Schlachtausbeute
    Bei bisher 34 geschlachteten und exakt gewogenen Tieren: >57%
    +) Zuchtziel Charakter
    Die nächste Generation der eigenen Tiere und die Rückmeldung der Abnehmer bestätigt die tollen Charktereigenschaften der Tiere (u.a. auch in Gruppenhaltung)
    +) Absatz
    Wir hätten deutlich mehr Jungtiere verkaufen können (vor allem April-Juni) als wir hatten.


    o) Zuchtziel Verbesserung der Genetik durch Kreuzung
    Drei verkaufte Junghäsinnen haben bereits sehr guten Nachwuchs groß gezogen. Ein verkaufter Zuchtrammler (BlW/RN x RN/HGrs) hat 9 Nachwuchswürfe gezeugt von denen der Besitzer (langjähriger Züchter) schwärmt. Rammler (RSch x RN) hat in zwei Würfe sehr unterschiedlich wachsende Jungtiere gezeugt. Insgesamt jedoch noch viel zu wenig Aussagekraft.


    -) Zuchtziel Gesundheit
    Teilweise selbst verschuldet, teilweise durch Pech gab es doch höhere Tierarztkosten als erhofft.
    * Zuchthäsin verstarb durch Wurmbefall (Hundekot in Wiese)
    * Wurmkur bei ganzem Bestand
    * Jungtier musste am Ohr genäht werden durch Verletzung im Freigehege

  • Auch ich will ein vorläufiges Resümee ziehen:
    Ich habe 23 Meißner und 42 Englische Widder tätowieren können. Jungtierverluste hatte ich zu Beginn des Zuchtjahres leider ein paar, seitdem ich weitere Änderungen insbesondere bei den Tränken und dem Tränkezusatz vorgenommen habe dann nicht mehr. Durch große Würfe und wenig Verluste ist mein Stall mal wieder an seine Kapazitätsgrenzen gestossen, was leider die Aufzucht erschwert hat. Insgesamt bin ich zufrieden mit diesem Jahr und konnte auch hier und da Verbesserungen erreichen.
    Leider haben einige der eh schon wenigen Mitzüchter meiner Rassen aufgeben müssen was die Beschaffung von Fremdblut in der Zukunft weiter erschweren wird.
    Mal sehen was die Schausaison uns noch an Rückmeldungen bescheren wird und ob meine Bemühungen in der Öffentlichkeitsarbeit uns vielleicht noch den ein oder anderen MitzüchterIn bringt.
    Auf ein Neues im Zuchtjahr 2016, das Thema werde ich gleich eröffnen.


    Claudia

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!