Schermaschine für Angorakaninchen

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Britta,
    Ich habe nun seit kurzer Zeit eine von Moser mit extrafeinen Scheerkopf.
    Bisher bin ich super zufrieden.
    Besonders da die Tiere mir bei der Akkumaschiene nicht mehr ins Kabel beißen können und viel günstiger als eine Asculap ist sie auch.
    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Britta,


    ich habe auch eine von Moser, allerdings mit Kabel. Hat auch noch keiner angefressen. ;)
    Wenn du dir solch eine anschaffen möchtest, achte auf den Scherkopf Nr. 7 ohne das F.
    Für stärker verfilzte Stellen hatte ich auch noch den mit der Nr. 10, brauchte den aber nur zweimal bei einem zugekauften Tier, das wirklich stark verfilzt war.


    Allerdings habe ich meine Angoras immer lieber mit der Schere geschoren, v.a. am Rücken. Bauch und Läufe dann mit der Maschine und wenn ich zwischendurch mal etwas gekürzt habe.


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Die Moser kann man auch für Kaninchen nehmen? Ich hab die für meine Hunde....


    Und welcher Scherkopf soll drauf?
    Was ist mit ,,fein´´ gemeint?
    Was nimmt man für Kaninchen für einen Scherkopf? 5 mm???


    Die Moser Schermaschinen liegen alle gut i.d. Hand und sie sind nicht allzu schwer.


    Es gibt sie mir Akku und Anschlusskabel und in verschiedenen Preisklassen, aber im Prinzip sind das schon Profigeräte mit langer Haltbarkeit.

  • Hallo,


    entschuldigung, hatte gestern schon eine Antwort angefangen, aber einige Häuser weiter hat der Blitz eingeschlagen und nun haben wir weder Telefon, noch Internet. :(


    Ich habe gar keine Moser, sondern eine Oster PowerMax.
    Habe die verwechselt, gehören aber, glaube ich, zum gleichen Konzern.


    Der Scherkopf Nr. 7 und 10 ist natürlich für die Maschinen von Oster.
    Scherkopf Nr. 7 hat eine Schnitthöhe von 3,2mm
    Scherkopf Nr. 10 hat eine Schnitthöhe von 1,6mm.
    Ich hatte mich damals für die Oster entschieden, weil die Scherköpfe leichter zu beschaffen waren und es auch viel mehr Scherköpfe dafür gibt als für die Moser.
    Außerdem kann ich meine Scherköpfe problemlos nachschleifen lassen.


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Danke Claudia, da kann ich die Scherköpfe v.d. Hunden nicht nehmen, höchstens mal zum probieren. Ich glaub die haben eine Schnitthöhe von 0,5 cm und höher.....
    Na ja, Versuch macht klug, probier ich es halt mal aus.
    Danke jedenfalls für die Tipps!

  • Um das Thema nochmal aufzugreifen: Meine Schere wird langsam stumpf und ich denke jetzt wieder mal über eine Maschine nach. In einem Shop wurde mir diese hier empfohlen, soll wohl neu sein:
    http://www.ebay.de/itm/Moser-T…33541?hash=item418990aa05
    Da passen auch die Aesculap-Scherköpfe drauf... Ich hätte zwar gern eine mit Akku gehabt, aber das macht bei 30 Tieren dann wohl auch keinen Sinn mehr... Oder hat inzwischen jemand neuere Erkenntniss gewonnen?
    Mit der Schere brauche ich übrigens so 20min pro Tier, inkl. Krallen und Unterboden. Erhoffe mir halt eine weitere Beschleunigung von der Maschine...

  • Hallo Angy,
    ich bin mit meine Accu-Moser immer noch sehr zufrieden!
    In der Zwischenzeit schneide ich zwar den Rücken erst mir einer Aesculap aber muss da immer noch einmal mit der Moser nachscheren.
    Unter dem Bauch ect. geht nicht über die Moser.
    Auch kann man damit sehr gut dicht an der Haut Verfilzungen wegschneiden.


    Leider ist das Schärfen der Köpfe ein Problem.
    Manchen sagen sie können nicht geschoren werden, eine Firma hat mir nun welche geschärft, aber das Ergebnis war nicht so toll.
    Da aber die Köpfe nur die Hälfte kosten (Vergleich zu Aesculap), kann man damit leben.


    Eine Acculadung hält ca 1 Std, das reicht bei mir für 3-4 Tiere bestimmt.
    In der Zwischenzeit ist das zweite Accu wieder voll.


    Also mein Fazit: Moser Arco ist empfehlenswert!


    Gruß Kai


    PS: Ich habe zur Zeit 29 ZwwA auf den Stall die Regelmäßig geschoren werden!

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Also muss ich nichts Aesculap-Preissegment, das ist schonmal eine gute Nachricht :) Der Verkäufer der zuerst von mir verlinkten Maschine hat mir zwischenzeitlich noch diese hier empfohlen, allerdings mit dem Zusatz, noch einen Scherkopf zu kaufen. http://www.ebay.de/itm/Moser-S…53495?hash=item2359b165b7


    Also, um es zusammenzufassen: Ich brauche offenbar einen Scherkopf mit feiner Zahnung und eine Maschine mit hoher Drehzahl? Ich tu mich da grad ein bisschen schwer mit der Entscheidungsfindung, ist halt schon ein bisschen Geld, um einfach drauflos zu probieren... Und mir schwirrt der Kopf vor lauter Informationen, seit Tagen gucke ich Schermaschinen und -köpfe an...
    Brauche ich die Aufsteckkämme? Ohne die Metallkämme kostet das gleich mal 50€ weniger... Welche Schnittlänge ist die sinnvollste, macht ihr da Unterschiede Sommer/Winter? Wie viele Schuren hält so ein Scherkopf, bevor er stumpf wird? Und warum zum Teufel schreiben die Hersteller nicht dran, ob ihre Maschine/Scherkopf für Angorakaninchen geeignet sind, das ist doch immerhin ein nicht allzu ungewöhnliches Anwendungsfeld?!?!?

  • schau dir die mal an:
    http://www.ehaso.de/webshop/moser-arco-color-steel-combs


    Mir wurde die von Janine Söchtig empfohlen.
    Sie züchtet ja auch Angora.
    Auch einige ZwwA-Züchter schwören auch auf die.


    Ich kenne allerdings auch einige Angorazüchter, die damit nicht klar kamen und auf ihre Aeskulap schwören.


    Selbst mit nagelneuen Original-Scherkopf, kommt meine Aesculap aber nicht mit der Moser mit.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Klosterkaninchen,


    ich habe die Arco von Moser und mit mit der sehr zufrieden. Dazu habe ich zwei extrafeine Scherköpfe. So habe ich einen in Reserve, fallls ich den anderen zum Schärfen wegschicke.
    Pro Akkuladung schaffe ich 1,5 - 2 ausgewachsene Angoras, je nachdem, ob mehr oder weniger Filz drin ist. Es ist ein Wechselakku dabei, so kann man dann einfach weiterarbeiten, während der erste Akku lädt.


    Ich wünsche dir viel Erfolg!
    Tanja

  • Hallo Angy,
    ich habe sowohl mit dem Kopf der dabei ist, als auch mit einem extrafeinen gute Erfahrungen gemacht.


    Allerdings schneidet die Maschine bei 0,7mm wesentlich besser als bei 2 oder 3 mm Abstand. Man muss ja nicht bis auf die Fellhaut scheren, wenn man das nicht will.
    Aber so kommt man auch prima unter Verfilzungen.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.


  • Ich klinke mich mal mit ein. Habe ja auch die Zwergwidder
    Angora, und auch die Arco von Moser und ganz neu die Hybrid von Aesculap,
    umrüstbar auf Akku Betrieb. Die Moser ist echt super und nicht so schwer wie
    die Aesculap. Wobei ich mich mit der Aesculap noch echt schwer tue, denn
    wirklich gut schneiden die neuen Scherköpfe nicht. Muss wohl mit der noch üben.
    Zur Moser der beste Scherkopf für die ist der Diamond
    Blad, oder der normale feine. Der Scherkopf der bei der Moser dabei ist, ist
    grob und naja. Ich Schere auch nur auf 0,7mm egal auf welche länge. Die Aufsetz
    Kämme funktionieren bei der Angora Schur überhaupt nicht, haben mir auch andere
    Angora Züchter bestätigt. Ich sende mal ein Link wo die Arco von Moser+ der
    Scherkopf etwas günstiger sind als bei Ehaso- Hartkopf. Habe da allerdings noch
    nicht bestellt, daher noch keine Erfahrung mit der Firma. Allerdings brauche
    ich nun auch mal wieder Ersatz Scherköpfe für die Moser und werde dort
    bestellen.



    http://www.pro-clipper.de/item…0.999_1854-7022&ref=noref



    http://www.pro-clipper.de/020.…Moser-AnimalLine-ARCO.htm






    Gruß Kerstin



  • Das ist die Adresse des Herstellers:


    Wahl Service-Center
    Roggenbachweg 9
    78089 Unterkirnach
    service@wahlgmbh.com


    Bisher habe ich noch keinen Scherkopf zum Einschicken gehabt, aber die sagten mir dort, als ich die Maschine gekauft habe, es sei grundsätzlich möglich.


    Gekauft habe ich meine Schermaschine hier:


    Wahl Shop


    mit den extrafeinen Schneidsätzen. Ich reinige und öle sie nach jeder Anwendung, damit die feinen Haare sich innen drin nicht festsetzen.


    Viele Grüße
    Tanja

  • So, dann will ich mal berichten. Ich habe nach einer Lieferzeit von 8 Tagen (!!!!!!) endlich meine Moser Arco bekommen und an meinem Zuchtrammler Tulipan's Lawrence Oliver ausprobiert. Er hat sich nicht für das Geräusch der Maschine interessiert, das ist schonmal ein Pluspunkt (auch wenn ich nicht sicher weiß, ob für die Lautstärke der Maschine oder für die Nervenstärke des Burschen :D ) Der Originalkopf ging so lala, der zusätzlich gekaufte Kopf ging schon besser. Testweise aufgesetzter Kamm war eine einzige Katastrophe, also schnell wieder runter. Natürlich fehlt mir die Übung, ich hab wahrscheinlich viel Wolle unnötig ruiniert... Aber wenigstens habe ich die Haut nicht verletzt, das ist wieder ein Pluspunkt für die Maschine. Mit der Schere passiert mir GANZ SELTEN mal ein Schnitt. Schneller als mit der Schere war ich (noch) nicht und "schöner" sieht das Ergebnis auch nicht unbedingt aus... Aber ich hoffe das kommt mit der Übung...


    Ich hätte mir gewünscht dass ich mit der Maschine einfach streifenweise die Wolle runterholen kann. Geht aber leider nicht so einfach. Es gibt viel Nachschnitt. DIe Verspinnbarkeit der Rohwolle muss ich noch testen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!