Neues vom Angoraclub Hannover

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Am 02. März 2014 trafen sich in Seesen/Rhüden elf interessierte Angorazüchterinnen und Züchter sowie Landesverbands-Clubobmann Wolfgang Arndt, um das Fortbestehen des Angoraclubs zu beschließen. Der Angoraclub Hannover wurde im Februar 1949 gegründet und kann somit in diesem Jahr auf sein 65 jähriges Bestehen zurückblicken.


    Nachdem im letzten Jahr der Vorsitzende Erich Steinchen und Bodo Schild verstorben waren, stand der Club kurz vor der Auflösung. Dieses wollte Janine Söchtig verhindern, was ihr auch gelang. Sie motivierte 13 aktive Züchterinnen und Züchter, in den Club einzutreten.


    Da es sich praktisch um eine Gründungsversammlung ohne gewählten Vorstand handelte, war Clubobmann Wolfgang Arndt zur Unterstützung anwesend.


    Janine Söchtig begrüßte die anwesenden Züchterinnen und Züchter und zeigte sich sehr erfreut über das zahlreiche Erscheinen. Danach erfolgte eine Aussprache über die weitere Vorgehensweise, Erläuterungen zur Clubarbeit und eine Vorstellung der anwesenden Züchter.


    Der Angoraclub wird sich darum bemühen, die schönen Angorakaninchen wieder bekannter zu machen und Vorurteilen gegenüber der Rasse entgegenzuwirken. Im Vordergrund soll nicht die Zucht auf unbedingte Wollleistung stehen, sondern die Freude am Angorakaninchen und die Zucht von gesunden und ausgeglichenen Tieren.


    Die Mitglieder werden in allen Belangen der Zucht und Haltung unterstützt, was besonders für Anfänger wichtig ist.


    Wolfgang Arndt erläuterte allgemeine Dinge zur Clubarbeit, informierte über verwaltungstechnische Dinge innerhalb des Landesverbandes und leitete die Wahl zur 1. Vorsitzenden.


    Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:
    1. Vorsitzende Janine Söchtig
    2. Vorsitzende Sarah Geenen
    Kassierer Harm Söchtig
    Schriftführerin Anja Wruck
    Zuchtbuchführer Rüdiger Klinge
    Schulungswart Harm Söchtig


    Im Angoraclub Hannover werden zur Zeit die Farbenschläge weiß RA, schwarz, blau und gelb gezüchtet.
    Um die Unterschiede innerhalb der Farbenschläge zu zeigen, erfolgte eine kurze Tierbesprechung mit je einem Kaninchen aller vier Farben.


    Fernziel ist es, möglichst alle Farbenschläge auf der Landesschau zu zeigen. Wobei sich kein Züchter gezwungen fühlen soll, Tiere auszustellen. Die erfahrenen Züchter werden den Anfängern mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie unterstützen um sie zu ermutigen, ihre Kaninchen auf Ausstellungen zu präsentieren.


    Der Termin für die Sommerversammlung wurde auf den 27. Juli 2014 festgelegt. Sie findet bei Janine und Harm Söchtig in Upen statt.
    Jeder Züchter sollte möglichst ein eigenes Tier und Schergerät mitbringen, um eine tierschutzgerechte und tierschonende Schur zu erlernen.


    Des Weiteren wird der Angoraclub Hannover eine breite Öffentlichkeitsarbeit betreiben. In naher Zukunft wird die Internestseite: www.angoraclub-hannover.de online gehen, um interessierte Züchter umfangreich zu informieren.


    Weitere Informationen zum Angoraclub gibt gern die 1. Vorsitzende Janine Söchtig. Kontakt unter: 05341-2934473; 0160-7216810 oder unter janine.soechtig@t-online.de

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!