Eingerissenes Ohr - Tier zur Schau gemeldet

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo zusammen,


    haben dieses WE unsere Lokalschau abgehalten und meine Tiere sind durchweg sg und einer hv bewertet worden.


    Für die erste Saison ein gutes Ergebnis für mich.


    So... nu habe ich gestern den Meldezettel für unsere Kreisschau abgegeben, auf dem ich 1.3 als ZG2 gemeldet habe.


    Dieser Rammler wurde wohl beim Transport irgendwie von seinem Bruder erwischt und hat nun nen Riss im rechten Ohr.


    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ein gerissenes Ohr wieder Fehlerfrei heilen kann. Dazu muss es aber genäht werden.


    Nun steh ich so n bissel vor ner Wand... soll ich das Tier einpacken und zum Tierarzt fahren der es dann hoffentlich näht, oder soll ich mit Humanmedizinischen Dingen wie SteriStrips das Ohr kleben und hoffen dass es zusammenwächst, oder soll ich den Rammler so lassen, ihn ummelden und die Mutter der drei Weiber anmelden zu ner ZG1?


    Der Rammler ist für mich ein top tier und wird auch zur Zucht eingesetzt. Aber ich frage mich ob sich der Aufwand lohnt das Tier zum Arzt zu schleppen und dann festzustellen, dass er vllt trotzdem n.b. wird...


    Ich weiß sehr wohl, dass man mit einem verletzten Tier grundsätzlich zum TA geht! Kein Thema.
    Aber n Ohr is durchaus so aufgebaut, dass es so eine Verletzung ohne Behandlung wegsteckt.


    Also bitte dazu keine sinnlose Diskussion wie herzlos ich bin sowas überhaupt zu fragen ;-)


    LG Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo Flo,


    um ehrlich zu sein, würde ich den Rammler so lassen, und ihn nicht Ausstellen, denn für die Zucht ist er trotzdem einsetzbar.
    Natürlich, weiß ich nicht, wie wichtig dir diese Ausstellung ist, und wie wichtig es dir ist, das dieser Rammler bewertet wird.
    Wenn es dir so wichtig ist, dass dieser bewertet wird, dann würde ich vielleicht den Preißrichter fragen, ob er ihn auch mal Bewerten könnte und das Ohr ausen vor lassen könnte, weil es dir wichtig wäre es zu wissen, wie viele Punkte das Tier gemacht hat. (Wenn er nicht will kann man ihm ja immen noch 5€ oder irgendetwas unterschieben :whistling: )


    MfG
    Tim


    Ps. Das mit dem

    Humanmedizinischen Dingen

    kannst du ja mal ausprobieren, wenn du willst, dürfte dem Tier nicht schaden

  • Hey Flo,
    Wenn der Riß nicht zu groß ist wird das Tier auch damit bewertet ohne das es ein n.b. ist.
    Weiß nicht wie groß er bei deinen sein darf aber bei unseren Zww sind es meines Wissens 10mm die toleriert werden.
    Mußt du mal im Standart nachlesen.
    Darüber war auch am anfang des Jahres ein Bericht in der Kaninchenzeitung-


    Gruß Pierre

  • Hi,


    Ich bin nu zum Tierarzt gefahren. Habe am linken Oberschenkel noch eine Wunde entdeckt.


    Die 30€ is mir das Tier wert!


    Obs für die Ausstellung fit wird, wird sich zeigen.


    Wenn nicht, werd ich ummelden und fertig.



    Mensch kotzt mich sowas an -.-


    Meint ihr der könnte aufgrund der Narbe am Ohr n.b. bekommen?


    Oder is das eher n leichter Fehler?



    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Wenn er noch eine Wunde am Oberschenkel hat, wäre ich auch zu Tierarzt gefahren.

    Mensch kotzt mich sowas an -.-

    Was kotzt dich an?


    Das kommt auf den Preisrichter an, ober er es sieht, und wie weit die Narbe bis dahin verheilt ist. Ich denke aber, wenn er sie sieht könnte das schon n.b. sein.
    Aber zur Zucht kannst du ihn ja immer noch einsetzen.


    MfG
    Tim

  • Mich kotzt an dass sowas passiert is ;-)


    Na bin mal gespannt wie weit es verheilt is und was man noch sieht bis zur Schau.


    Klar geht er in die Zucht, aber ich hatte dieses Jahr so wenig und keine guten Nachzuchten, dass es mich richtig nervt mit dieser ZG evtl nicht zur Schau zu können.


    Hätte gute Chancen Kreismeister zu werden. Und das hat schon nen gewissen Reiz ;-)


    Schauen wir mal, na seh mer scho!



    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo,


    meiner Erfahrung nach lassen die PRs bei Verletzungen an den Ohren wenig Gnade walten. Ich hatte dieses Jahr einen EW zur Schau gestellt. An der Behangspitze hat dieses Tier über eine Länge von vielleicht 1 cm eine winzige alte und verheilte Verletzung. Keine Narbe, kein Riss, nur eben so dass man eine kleine Abweichung im Haarkranz gesehen hat, wenn man das Ohr platt auf ein Blatt Papier gelegt hat. Ehrlich gesagt - ich hatte diese "Verletzung" noch nicht mal beim Schaufertigmachen gesehen und da schaut man ja besonders bei EWs die Ohren 3 x an.
    Ergebnis: n.b. - Verstümmelung am linken Ohr (Pos. 2)
    Mir ist schon klar, dass nicht jeder EWs mag, aber das fand ich dann auch echt hart...


    Viele Grsüse, Claudia

  • Ich finde es ehrlich gesagt absolut unmöglich, dass kleine physische Verletzungen so hart bestraft werden. Das kommt nunmal vor, das sind Tiere die sich bewegen und wenn man sie lässt auch interagieren. Wenn man kleine Verletzungen nicht von angeborenen Zeichnungsfehlern etc. unterscheiden kann, sollte man das Amt des Preisrichters nicht ausüben, und wenn man immer absolute Perfektion ausstellen will, soll man keine lebenden "Ausstellungsobjekte" wählen, sondern meinetwegen Aschenbecher töpfern oder Holzpferdchen schnitzen!

  • Hi,


    Da wir alle Rassekaninchenzüchter sind und unsere Tiere durch Selektion und Zucht an den festgelegten Standart bringen wollen, denke ich schon, dass man absolute Perfektion erwarten kann.


    Das ist ja unser Zuchtziel.


    Mir geht es hauptsächlich darum, ein Tier was vorher wirklich sehr gut war, auch weiterhin sehr gut zu halten!
    Und ich habe durchaus auf unserer Schau die Preisrichter erlebt, die dem Tier nicht die Berwertung versaut haben nur weil es sich beim Transport auf die Schau leicht verletzt hat.


    Sollte das Tier, wie in meinem Fall, sichtbare Defekte behalten, wird halt umgemeldet oder n.b.
    So is das Leben... der Standart gibt keine Defekte vor, dann haben die ausgestellten Tiere auch keinen zu haben.


    Nun schau mer mal... der kleine wurde echt schön vernäht, ist nach der OP auch schon wieder putzmunter und ich bin mega froh, dass ich bei meiner Tierärztin war!


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Was haben aber kleine Blessuren mit dem Standard zu tun? Wird eine Schramme neuerdings mit vererbt? Ein guter Richter sollte meiner Meinung nach doch in der Lage sein, angeborene von erworbenen "Macken" zu unterscheiden, besonders wenn sie frisch sind!


    Schön, dass es dem Tier wieder gut geht und dass du es hast versorgen lassen! Ich wünsche dir noch viel Erfolg damit!

  • Hi,


    ich bin mir nicht sicher, der Ort der Ausstellung wurde ja nicht genannt, aber ich denke ich habe das Ohr des Englischen Widders gesehen. Die Entscheidung war hart, lässt sich aber durch den Standard rechtfertigen. Dafür ist er nun mal da!


    Ein Preisrichter ist sehr wohl in der Lage zu beurteilen, ob eine Verletzung frisch und eine kleine Schramme ist, oder ob es sich um eine bereits verheilte, ältere Verletzung handelt. Letztlich kann er sich nur in dem Rahmen bewegen, den ihm der Standard vorgibt. Wenn jeder machen würde, was er wollte, wäre es wohl ein Tohuwabohu, bloß ... das "Fingerspitzengefühl" muss man ja nicht unbedingt zuhause lassen. ;)


    MfG Manfred

  • Hallo Manfred,


    bei betreffender Schau wurden 2 meiner Tiere mit derselben Bemerkung bedacht. Einmal war es voll gerechtfertigt, das war ein großer Riß der erst am Einlieferungstag entstanden ist. Beim zweiten Tier empfand ich es wirklich als Haarspalterei.
    Ich habe zugegebenermassen keinen Standard, frage mich aber wo sich die Grundlage dafür findet für ein paar fehlende Haare ein n.B. zu vergeben, wenn doch Risse bis zu einer gewissen Größe nicht oder nur mit Abzug (?) bestraft werden.
    Bei betreffender Schau war n.B. wohl die Lieblingsbeurteilung. Wer lange genug sucht, wird wohl bei fast jedem Tier etwas finden.


    Viele Grüsse, Claudia

  • Hi,


    ich habe mir damals mehrere "NBs" angesehen, und habe mich sogar mit einem dort anwesenden PR über die Ohren der Englischen Widder unterhalten. Mir kamen die Entscheidungen etwas hart vor. Ein "NB" sollte jedem, auch dem Züchter klar sein. Wenn hier darüber diskutiert wird, war es wohl nicht so. Bei dem einen Tier war das Problem so weit ich mich erinnern kann nicht das fehlende Haar, sondern die etwas abgeflachte Rundung des Ohres. Es sah so aus, als ob hier schon recht früh in der Entwicklung des Ohres ein kleiner Teil "verloren" ging.


    MfG Manfred

  • Was haben aber kleine Blessuren mit dem Standard zu tun? Wird eine Schramme neuerdings mit vererbt? Ein guter Richter sollte meiner Meinung nach doch in der Lage sein, angeborene von erworbenen "Macken" zu unterscheiden, besonders wenn sie frisch sind!


    Hallo zusammen,


    über diese Bemerkung bin ich gestolpert und hängen geblieben. Sicherlich wird ein "guter Richter" angeborene von erworbenen Macken in vielen Fällen unterscheiden können. Es ist aber nun mal nicht unbedingt seine Aufgabe daraus dann auch bestimmte (Be)wertungen abzuleiten. Mal ganz drastisch: Wenn der Zahn nicht mehr da ist, ist auch keine Zahnfehlstellung mehr zu sehen...und das müsste dann ja konsequenterweise bei diesem Denkansatz unberücksichtigt bleiben. Und das soll richtig sein.


    Ich halte es da eher mit Fred: Fingerspitzengefühl ist in Ordnung solange sich der Richter im Rahmen des Standards bewegt.


    Gruß Torsten

  • Hi,


    @angy


    Mein Posting war auf deinen letzten Satz mit der Perfektion der Tiere bezogen.


    Wir als Rassekaninchenzüchter wollen ja diese Perfektion. Die wird ja keinem von uns aufgezwungen.


    Und wer diese Perfektion nicht akzeptiert oder vertritt brauch auch seine Tiere nicht ausstellen.


    Ich selber strebe auch nach der Perfektion meiner gezüchteten Rasse und wenn ein Tier nen Fehler hat, sei es angeboren oder durch äußere Umstände erlangt, dann isser halt nichtmehr perfekt.


    Dass dieses Tier durch nen mechanisch verursachten Defekt trotzdem sehr gute Jungtiere bringen kann, steht außer Frage.
    Dies wird mein betroffener Rammler auch tun.


    Da der Riss leider ca 2,5cm lang war, muss ich echt mega Glück haben wenn das wieder ohne großartige Spuren verheilt.
    Ich werd das Tier vor der Schau mal durch Zuchtfreunde und nen Preisrichter anschauen lassen und wenn die sagen es sei okay, dann versuch ich es.


    Soll ja auch schon Fälle gegeben haben, bei dem Richter nicht gemerkt haben dass nem Rammler ein Ei fehlt und das Tier HV oder V bekommt... von demher kann ich auch bissel Glück haben...


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hab es mal im Standart nachgeschlagen:
    Biss- und Risswunden an Kopf und Ohren sind bei großen und mittelgroßen Rassen bei mehr als 15mm ein schwerer Fehler
    bei kleinen Rassen bei mehr als 10mm, beides ist in Pos.2 zu berücksichtigen.
    Desweiteren steht dort das Verletzungen die auf der Schau endstanden sind nicht zu berücksichtigen sind.
    Und ich bin der Meinung das unsere Preisrichter in der Lage sind so etwas zu erkennen...
    Was ich bisher auch so erlebt habe.
    mal eine Lanze für die Herren in weiß breche :D:D


    Und das gleiche gilt für eine Stelle an der mehrere Haare fehlen, das ist eine Kahlstelle die als schwerer Fehler zu bewerten ist und in Pos.3 eingetragen wird.
    Wenn eine Kahlstelle da ist braucht man nicht auf die Preisrichter schimpfen, es ist und bleibt ein schwerer Fehler der das Tier aus der Bewertung wirft.
    Ich habe auch schon bei einem Hermelin Rammler eine Kahlstelle am Hinterlauf übersehen und das Tier wurde nicht bewertet... ich hab es vorher nicht gesehen, darum kann ich nach der Bewertung nicht auf den Preisrichter schimpfen.
    Die Kahlstelle war vier Wochen später weg und der Rammler hat tolle junge gebracht.
    Wer Alaska oder Zww schwarz hat wird auch das Problem mit weißen büscheln Kennnen.
    Ein Zuchfreund hatte einen Zww mit einem weißen Büschel an der Unterlippe,den der Preisrichter gefunden hat. Ganz klar ein n.B. und der Zuchtfreund meinte wenn er den Büschel weg macht, hat er eine Kahlstelle und es ist auch ein n.B. also hat er gehofft der Preisrichter sieht es nicht.
    Er nahm es sportlich und sagte das der Preisrichter ja recht hat.


    Mfg Pierre

  • Hi,


    Habe gestern mit nem Preisrichter telefoniert. Dieser meinte dass ne veheilte Wunde bzw ne Narbe ein leichter Fehler sei.


    Das n.b. würd es nur bei einem noch vorhandenen Riss geben. So hab ich es auch ausm Standart gelesen.


    S schlimmere an der Sache ist, dass aus der Narbe meist weiße Haare kommen und die will man ja durchaus weniger haben.
    Ich zumindest net bei meiner Rasse ;-)


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Guten Morgen,


    nochmal ein Nachtrag.


    Das Ohr ist mittlerweile wieder aufgegangen, weil man einem Kaninchen nicht beibringen kann, da net dran rumzuspielen.
    Werde die Fäden am Montag ziehen und das Tier wird sicher keine Ausstellungshalle mehr sehen :-(



    Bleibt er zur Zucht da und mal schaun was er mir fürs nächste Jahr beschert.



    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo,



    wollt mal eben das Öhrchen des Kaninchens zeigen...



    Schade, dass die Naht nicht gehalten hat, aber es is eben schon n massiver Riss gewesen.


    Is und bleibt trotzdem n schöner Rammler :-) Bleibt er allein zu Zuchtzwecken noch diese Saison da.



    Anbei mal drei Bilder...








    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!