Kaninchenschau 3.0

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo zusammen,


    ich erstelle gerade den Katalog für unsere Jungtierschau.


    Kann mir jemand sagen wie ich bei dem Programm Kaninchenschau von Ronny Peter (zuchtprogramme.de) Deutsche Widder wildgrau eingeben kann ?


    Der Farbenschlag Wildgrau ist leider nicht mit angegeben.


    Danke und Gruß

  • ja für alle wildfarbenen Rassen (also wo es vorher Wildgrau und Hasengrau hieß.
    Nicht verwechseln mit Hasenfarbig, Dunkelgrau und Eisengrau, die bleiben!
    Man wundert sich oft, wenn man Meldungen eingibt, was manche Züchter für Farbangaben machen......
    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Man wundert sich oft, wenn man Meldungen eingibt, was manche Züchter für Farbangaben machen......


    Hallo Kai,
    nur wundern? Ich finde das etwas wenig. Schließlich sind diese Regelungen, viel und heiß diskutiert, seit der Bundeschau in Karlsruhe in Kraft.


    Was haben zwei Zeugen im Untersuchungsausschuss an die Adresse vom jetzigen Verteidigungsminister ausgesagt?
    Es gibt nicht nur eine Bringschuld, nein, auch eine Holschuld für die notwendigen Informationen!


    Und das gilt nicht minder für die Züchter von diesen Farben.


    Bei diesen Punkten will ich es mal belassen, obwohl man das viel ausführlicher behandeln könnte.


    Gruß
    Karl

  • Hallo Karl,
    im Prinzip muss ich dir recht geben.


    Ich muss auch gerade ein das Vorwort von Dr. Michael Hippe bei seinem Vortrag bei uns denken:


    Aus einer LV-Versammlung mit zahlreichen Themen kam bei Übermittlung über den KV bei einem Verein nur an: Die waren da und haben Bier getrunken.....


    Ähnlich wird es wohl vielen Vorsitzenden und Zuchtwarten gehen, die machen sich viel Mühe Informationen vorzubereiten und weiter zu geben.
    Bei der Übermittlung auf dem "Dienstweg" hört die eine Hälfte erst gar nicht zu, die andere Hälfte lässt weg, was sie für unnötig hält weg.......
    Und die Veröffentlichungen in Schulungsbriefen, HP´s und Kaninchenzeitung sind uninteressant......
    Und der Standard von 1978 ist doch noch gut, da brauche ich keinen neuen....
    Nach fünf Jahren, wenn es dann mal einen selber betrifft, wundert man sich was "die da Oben schon wieder Neues beschlossen haben und nicht weiter gegeben haben".


    Als Ausstellungsleiter hast du dann die Möglichkeit alles zurückzusenden, aber man möchte ja eine große Schau haben.
    Man kann die Leute anrufen und nachfragen und steht dann als kleinkariert da.


    Fazit: Man ändern die Farbbezeichnungen so, wie man es für richtig hält. Aus dem "Ja" bei der Spalte Zuchtgruppe verwendet man seine Glaskugel und fügt 1,2 oder 3 ein.
    Sucht dann noch bei den Erzeugnissen die passende Klasse aus den Standard und alle sind zufrieden :wacko:
    Aber wehe man macht dabei dann einen Fehler ;(


    Aber zum Glück gibt es auch zahlreiche Zuchtfreunde die Meldungen auf das Feinste ausfüllen.
    Selbst bei der Kanin-Hop-DM haben einige Teilnehmer eigentlich einen Pokal verdient für die ordentlichste Meldung :!: , so akkurat und fachlich richtig waren die Bögen (incl. Rasse und Farbe).


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo,
    ich glaube jeder der bereits eine Ausstellung organisiert hat und Meldungen eingegeben hat kann davon sicher ein Lied singen.
    So mancher Zuchtfreund (nicht nur recht alte ZF) wissen zum Teil nichtmal wo sie wohnen, in welchem Verein sie sind oder welche Tel. sie haben. Wie offt habe ich Zuchtgruppen 1,2,3 geändert, da die Tätos eine eindeutige Aussage treffen und somanche Konstelation nicht möglich sein kann. Das Problem ist doch nur das der Meldebogen eigentlich ein Dokument ist, welches nicht eigenmächtig von jemanden geändert werden darf. Allso Probleme über Probleme!
    Doch wenn wir hier jemanden vor den Kopf stoßen haben wir einen Aussteller weniger. Das darf auch nicht unser Ziel sein. Deshalb führe ich offt unzähliche Tel.gespräche, frage nach, suche Adressen und Rassen raus, rechne Standgelder aus u.s.w.... Dadurch verwöhnen wir unsere ZF wie kleine Kinder und es wird schlimmer statt besser! Das ist dann der KUNDENDIENST der Ausstellungsleitung am Aussteller!


    Alles für den Dackel alles für den Club.....!!!


    Nur Mut und viel Fleiß wünsche ich allen die sich diesen Problemen immer wieder annehmen! Ohne diesen Einsatz würde viel den Bach runter gehen. Ein (Prost wollte ich eigentlich) auf EUCH!


    Thomas

  • Hallo,


    das wird sich erst ändern, wenn es Online-Meldungen gibt. Dann kann man die Felder vorbelegen, so dass man nur anerkannte Rassen und Farben auswählen kann und alle erforderlichen Felder Mußfelder sind. Wenn sich die Meldung nur korrekt abschicken lässt, dann kann man auch nur korrekte Meldungen kriegen. Und dann fällt auch die Tipperei weg, denn der Datensatz ist ja schon da.
    Ehrlich, ich frage mich, warum das nicht schon gemacht wird.
    Natürlich wird man keine 100 %ige Abdeckung haben, denn ältere ZF wird man nicht mehr umstellen können. Aber z.B. ein Drittel wäre doch auch schonmal was. Und dann einfach etwas Druck aufbauen dadurch dass man die Online-Meldung ein paar Euronen billiger macht.
    Naja, vielleicht kommt ja dieses Hobby auch noch irgendwann in diesem Jahrhundert an, man soll die Hoffnung nicht aufgeben ;-)


    Viele Grüsse, Claudia

  • Einen schönen guten Abend,
    obwohl Gute Nacht viel besser angebracht wäre!


    Claudia, ist Dir klar, was für ein Zeugnis Du da Deinen Zuchtfreunden und Zuchtkollegen ausgestellt hast?


    Gruß
    Karl



    PS
    Timmy, sorry, vielleicht findest Du es jetzt o. t., aber im Kern trifft es doch das Thema wieder.

  • Hallo Karl,


    sorry, wenn ich nochmal nachfrage, was meinst Du denn mit dem schlechten Zeugnis?
    Dass die Schaumeldungen oft unvollständig sind, haben ja meine Vorredner (äh, -schreiber) schon geschrieben. Ich selbst kann das nicht beurteilen, denn ich war selbst noch nie bei einer Schauorganisation dabei.
    Oder meinst Du das mit dem aktuellen Jahrhundert? Naja, in Zeiten in denen selbst Steuererklärungen und Kfz-Zulassungen online gemacht werden, ist das Ausfüllen eines Zettels von Tausenden von Züchtern - ich denke mal an die BS - und das anschliessende Abtippen eines jeden Zettels von der Schauorga doch mit Fug und Recht als nicht gerade innovativ zu bezeichnen.
    Ums klar zu stellen, es liegt mir fern jemand zu nahe zu treten, aber man darf doch über Optimierungsmöglichkeiten nachdenken, oder?


    Viele Grüsse, Claudia

  • Ich musste auch schon die Erfahrung machen, das Meldungen unvollständig sind. Da stehen dann oft nur halbe Farben (russenfarbig, lohfarbig etc.) ohne genauer Farbangabe.
    Wozu muss man denn seine Tel.Nr. angeben? Ich persönlich hab jeden einzelnen angerufen!
    Ein Onlinesystem klingt nett. Ist aber erstmal ein größerer Aufwand. Man muss dementsprechens alle Rassen und Neuzüchtungen hinterlegen. Onlineformulare zum Ausfüllen erstelle ich auch. Einfach ausfüllen und drucken. Allerdings wie will man es mit der Unterschrift des Zuchtbuchführers für die Richtigkeit der angaben machen? Oder die Unterschrift des Züchters. Da wird es schon schwieriger.
    Zumal weniger kosten relativ ist. Der Aussteller spart lediglich Versand- und Druckkosten. Der Ausstellungsleiter darf dann alle Onlineanmeldungen noch ausdrucken....

  • Hallo,


    tut mir leid, das so hart zu schreiben, aber das Argument mit dem Zuchtbuchführer sticht für mich nicht.
    Ich kenne das so, dass man als Züchter seinen Meldeschein nimmt und eines Abends beim Zuchtbuchführer klingelt und um einen Stempel bittet. Soll jetzt der Zuchtbuchführer seine Kiste mit Zuchtmeldungen holen und schauen, ob man richtig gemeldet hat? Denn das Zuchtbuch ist ja oft um diese Zeit noch gar nicht geschrieben. Ich denke er wird in den meisten Fällen dem Züchter tief in die Augen schauen, fragen "hasts scho richtig gmacht, oder?" und dann seinen Stempel draufhauen.
    Man sieht ja auch an den vielen falsch gemeldeten Zuchtgruppen (habt ihr geschrieben, nicht ich) dass die Zuchtbuchführer da nicht genau hinschauen.
    Und die Farbbezeichnung könnte er als Fachmann-/frau ja auch gleich korrigieren.


    Vielleicht könnte ja ein Anbieter von Online-Portalen da eine Schnittstelle basteln. ZÜchter loggt sich ein, meldet, Datensatz wird an die Schauleitung übertragen, die ihn direkt ins Schauprogramm übernimmt. Wäre doch eine prima Sache und ein Gewinn für alle, oder nicht?


    Ich arbeite beruflich auch mit solchen Online-Portalen - in meinem Fall für Frachtaufträge - und das ist eine prima Sache.


    Viele Grüsse, Claudia

  • Für mich zählt es nicht, dass das Zuchtbuch noch nicht geschrieben. Sollte ein Wurf nicht in das Zuchtbuch eingetragen sein, bevor der Zuchtbuchführer die Tätomeldung an den Vereinstätowierer gibt? Ich kenne zumindest den Ablauf so. Damit sollte das Zuchtbuch immer auf dem aktuellen Stand sein.

  • In den Meerschweinchen Zuchtverbänden (MFD/OMNC) sind die Online-Meldungen bereits gang und gäbe. Hier müssen allerdings keinerlei unterschriften seitens irgendwelcher Zuchtbuchführer geleistet werden. Dies könnte man wohl nur über eine digitale Signatur realisieren. Hier stelle ich mir die Umsetzung doch etwas schwieriger vor.


    Gruß
    Floran

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!