Leberwurst

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo.
    wollte nur sagen das ich Zwiebelwurst morgen machen werde.
    ich denke ich werde sogar ein Bericht erstellen wenn erwünscht ist.wenn ihr es möchtet.

  • Hallo zgdietrichdejong ,

    Kleiner Tipp nehmt Schwarzen Pfeffer der ist der bessere. und ich mache die Leberwurst nur von dem gekochten Fleisch also der Rest der am knochen hängen geblieben ist.Und lunge herz leber


    Kannst Du uns das Rezept verraten?


    Wir nehmen nur weißen Pfeffer aber schon seit Urzeiten.


    Gruß Frank

  • Der Weiße Pfeffer ist vom Geschmack nicht so toll wie der Schwarze.Der Schwarze Peffer entfalltet seine Schärfe erst später als der Weiße und ist im Geschmack deutlich besser.Ich mache weißen Presskopf und die ausgebeinten Knochen Koche ich ab für die Leberwurst. Danach löse ich das Gekochte Fleisch von denn Knochen und das lasse ich durch denn Wolf.Die Leber Lunge Nieren Herz Lunge natürlich auch. Ich Würze mit Salz,Pfeffer,Maiorann, Zwiebeln,und etwas Knoblauch.Nach Wunsch kann man auch einen Schuss Magi hinzugeben.Als bindung sollte man aber nicht auf denn Schartenbrei verzichten.

  • Da ich das Rezept mittlerweile selbst ausprobiert habe, möchte ich hier mal meine Empfehlung aussprechen.


    Ich habe das Rezept aus einer Kaninchenzeitung von 2010 ausprobiert: Helgas hausgemachte Kaninchenleberwurst
    Hierzu wird kein zusätzliches Fett verwendet, sondern zu gleichen Anteilen Kaninchenleber und Kaninchenfleisch.
    Ich hatte einen überjährigen Rammler geschlachtet, dessen Fleisch ich ausgelöst und zu Gehacktem verarbeitet hatte. Ich hatte den ausgelösten Rücken ausgekocht, das restliche Fleisch abgepflückt, noch etwas Bauchfleisch (auch mit gekocht) hinzu und drei Lebern. Das waren insgesamt je 200g.
    Im Sud des ausgekochten Rückens wurden die Lebern kurz gekocht, zusammen mit Zwiebeln und Oregano.


    Anschließend alles durch den Fleischwolf gedreht, mit etwas Sud vermengt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.


    Wirklich sehr, sehr lecker, hätte ich nicht gedacht. Das war das erste Mal, dass ich Kaninchenwurst selbst gemacht habe.
    Das werde ich auf jeden Fall noch einmal machen, läßt sich auch gut einfrieren.


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Um das Thema mal wieder aufzugreifen.


    Ich habe letztes Wochenende mal meinen neuen Fleischwolf getestet und Bratwurst gemacht. So konnte ich dieses Jahr auch schon im Februar angrillen :D


    Dafür hatte ich mir 1,5KG Schweinebauch (ohne Knochen und Schwarte) geholt. Dazu kamen noch 2,5KG Kaninchen.
    Ich persönlich fand die Bratwurst zu mager, aber die Frauen fanden das gerade gut.
    Das nächste mal werde ich trotzdem etwas mehr Schwein dazu mischen. So ca. 50/50.


    An Gewürze kamen pro 1KG Fleisch:
    - 16g Salz
    - 2g Pfeffer- frisch im Mörser zerkleinert
    - 0,5g Pigment- frisch im Mörser zerkleinert
    - 2g Majoran- am besten frisch
    - 1g frisch geriebenes Muskat
    - 0,5g Zitronenschale


    Einen teil habe ich "roh" gegrillt, den anderen teil habe ich noch gebrüht, bevor ich Sie gegrillt habe.


    Ich hätte da auch noch das ein oder andere Bild von der Zubereitung. Gibt es eine Möglichkeit die Bilder hier reinzustellen?


    Beste Grüße


    Jan


  • Hallo Jan,
    leider vermarkten zu wenige Züchter ihre Tiere selbst, denn dann würde es nicht zu den Dumpingpreisen auf der Kleintiermärkten kommen.
    Meines Erachtens liegt immer am einzelnen , was aus dem Produkt hergestellt wird und wie es bei den Leuten ankommt.
    Vielleicht kannst du mit deiner Wurstware dieses Problem lösen
    Kleinwidder

  • Hallo Kai,


    ich habe dir die Bilder gerade per E-Mail geschickt.


    Mir ist dabei aufgefallen das ich vom fertigen Grillgut keine Bilder gemacht habe. Das war dann aber auch zur fortgeschrittenen Stunde und die beteiligten waren zugegen nicht mehr ganz nüchtern :D


    Vielleicht kannst du mit deiner Wurstware dieses Problem lösen

    Zumindest ist es ein Ansatz. Ich verkaufe meine Schlachter nur für mind. 10€ das Kilo, was sicherlich auch noch zu "günstig" ist. Aber wenn das einer nicht bezahlen möchte, dann verwerte ich das Tier selbst.


    Ich sehe es auch in meinen Umfeld. Kaninchen werden da meist billig verkauft, weil man nicht "schon wieder" einen Kaninchen-braten essen möchte, so wie schon seit 20 und mehr Jahren... Aber wenn man aufzeigt was man alles leckeres aus dem Kaninchen machen kann, wird dies auch eher und mehr selbst verwertet.


    Ich finde das macht Jürgen (auf seiner Homepage) sehr gut. Viele Rezepte aufzeigen und den Leuten bewusst machen das ein Kaninchen ein Nutztier ist, welches man essen kann und so seiner Gesundheit auch gleich noch etwas gutes tut.


    Beste Grüße


    Jan

  • Hallo Jan
    Mein Kumpel und ich machen schon seit 15 Jahren Kaninchenwurst Salami,Leberwurst Bratwurst,Hier im Hesssische sagt man Gehacktes wo anders Mett
    zu deiner Leberwurst wir machen sie so ähnlich nur nicht mit Zitonenschale dafür in Gongnac eingelegter Knoblauch und Schwartenbrei dazu nächstes Jahr
    machen wir die Salami (ähnlich einer alten Wurst nordhessische Wurst)mit einer 8mm Scheibe dann ist die Wurst nicht so hart die Salami besteht aus 85/15%
    Kaninchen/Bauchfleisch vom Schwein die Gewürze pro kg 20g Salz,2g Pfeffer,1g Zucker wegen der schnellen Gärung die so schnell wie möglich von statten
    gehen sollte 1g Muskat,0,5 g Salpeter für die rote Farbe der Wurst und gegen Botulismus das ist eine Fleischvergiftung auch nehmen wir hier Knoblauch eingelgt
    in Gongnac wenn die Wurst fertig ist sollte sie etwa 2 Tage hängen und die Schale abtrocknen dann nimmt sie besser den Rauch an wir Räuchern 2 mal


    (Kalträuchern) ca 3 Std habe 17 Deutsche Riesen geschlachtet und habe 27 kg Kaninchenfleisch bekommen davon haben wir 70 Salamis,10 Bratwürste
    die so groß sind wie Bratpfanne und 5 kg Gehacktes/Mett stelle mal 2 Bilder von Stacken in Netz
    Gruß havannazuechter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!