Zuchtjahr 2013 - wie läufts bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Bei mir sind zwei Häsinnen tragend, eine MW havanna und eine Weißgrannenhäsin, so dass es zum Jahresende dann wohl schon die ersten Jungen gibt.
    Die anderen beiden wollten vom Rammler vor zwei Wochen nichts wissen, da gibt es dann die nächste Zeit noch mal einen Versuch.


    Viele Grüße,
    Yvonne

  • Erstmal glückwunsch und dann drück ich dir die Daumen, das alle schön sind und gesund bleiben !


    Aber, mich wundert, habt ihr dieses Jahr keine Schautermine mehr im Kalender ?


    Würde ich jetzt in Leipizg noch ausstellen, dann noch decken, wäre das für meine Hasen viel zu viel Stres, den ich ihnen auch nicht zumuten möchte ^^


    Man unterscheidet zwischen Zucht und Ausstellungstieren und ein Altbwährtes Zuchttier zb von 2 Jahren geht nicht mehr auf die Ausstellungen
    aber kann dennoch guten Nachwuchs um diese Zeit im November oder Dezember bringen. Ich habe seit dem 1. November auch einen Wurf liegen und ein 2. folgt jetzt am 15. Dezember.

  • I know ^^


    Nur leider, haben, wie schon geschrieben, zwei alte Häsinen seit diesen Jahres Wammenansatz, somit müssen die jüngeren bald schon herhalten ;)

    "Denk immer dran, wenn du Hunger hast, gehst du an den Kühlschrank und holst dir etwas raus, deine Tiere können dies nicht, sie müssen warten, bis DU KOMMST und sie versorgst!"


    Zitat von meinem Vater

  • Also ich bin ja nun noch nicht so sehr mit der Zucht vertraut wie Ihr.
    Ich habe mir hier nun eure Beiträge durchgelesen und fest gestellt das die meisten von euch Ihre Kaninchen schon haben decken lass und auch schon Jungtiere im Nest haben, meine Frage hier zu, wie habt Ihr eure Tiere untergebracht und ist es nicht noch zu Kalt für die kleinen?
    Ich habe meine Buchten im Holzschuppen mit untergebracht, Tagsüber mach ich dort wenigstens 1 Fenster auf damit sie Licht bekommen und Abends muss ich die Buchten sogar abdecken, da mir sonst das Wasser in den Tränken einfriert, musste in letzter Zeit min. 3x die Tränken abbauen und mit rein nehmen zum Auftauen damit sie wieder Trinken können, seid dem ich sie Abends abdecke brauch ich dieses nicht mehr tuen.


    Wünsche allen ein erfolgreiches Zuchtjahr 2013

  • Hallo Timo!


    Zitat

    ... zwei alte Häsinen seit diesen Jahres Wammenansatz, somit müssen die jüngeren bald schon herhalten.


    Warum schlachtest du ältere Zuchthäsinnen, die - nach der Jungtieraufzucht - einen Wammenansatz bekommen? Ist "wammenfrei" für dich ein besonders wichtiger Zucht-Schwerpunkt?
    Würde ich das tun, müsste ich 2/3 meiner Zuchthäsinnen schlachten.


    Gruß
    Tobias


  • Mehr nicht? Das ist gut......


    lol, das habe ich auch gedacht =3 =3


    Habe gestern und heute 0,2 belegen lassen, die hitzig waren und sofort "de Bobbes" gehoben haben. Super, dann bekomme ich Mitte Januar die ersten Jungtiere, wenn alles gut geht *freu*

  • Ich will mit 1.5 DW wildgrau an den Start
    Allerdings ist es nen Jungrammler und hat bisher nur (hoffe ich) eine Häsin belegt
    Hatte heut eine weitere (hitzige!) drin, aber er hat es nicht so recht hin bekommen :sleeping:


    Bei meinen Weißen Wienern ist der hv Rammler gestorben ;(
    somit hätte ich zwar 1.5, bin mir aber nicht sicher ob ich den einsetze :?:



    Was nicht ist kann ja noch werden

  • Hallöchen ! Eine Meißner Häin muss noch gedeckt werden, dann haben wir es für das erste geschafft.


    6 Wienerhäsinnen Tragend und 3 Meißner bis dahin. Nun bleibt ab zu warten, wie die Jungen aufgezogen werden. Und ob es da noch ma l probleme gibt, oder nicht.


    Schöne Grüße

  • Also ich bin ja nun noch nicht so sehr mit der Zucht vertraut wie Ihr.
    Ich habe mir hier nun eure Beiträge durchgelesen und fest gestellt das die meisten von euch Ihre Kaninchen schon haben decken lass und auch schon Jungtiere im Nest haben, meine Frage hier zu, wie habt Ihr eure Tiere untergebracht und ist es nicht noch zu Kalt für die kleinen?



    Ich halte meine Tiere in Aussenställen. Innenställe habe ich leider nicht, aber was ich im Winter mache um da auch schon mal einen Wurf zu haben Ich hole eine bis zwei Zuchthäsinnen ins Haus und lasse Sie dort dann werfen.
    Wenn die kleinen dann eine Woche alt sind und noch im warmen Nest liegen aber nicht mehr so stark die Gefahr des erfrierens herrscht setze ich Sie wieder raus. Oder wenns nicht ganz so große Würfe sind bleiben Sie schon mal den ganzen Winter drinnen.

  • Hallo,


    bei mir ist jetzt auch der Startschuß gefallen. Habe gestern meine drei Havanna-Althäsinnen decken lassen. So bekommen sie normalerweise auf einen Freitag oder Samstag ihre Jungen. Bei den Zwergwiddern lassen wir die Ersten erst ab ca. Mitte Januar belegen. Das ist früh genug.


    Gruß,
    Hubert


  • I know ^^


    Nur leider, haben, wie schon geschrieben, zwei alte Häsinen seit diesen Jahres Wammenansatz, somit müssen die jüngeren bald schon herhalten ;)

    Warum denn das? Wenn die Häsinnen Wammenansatz jetzt Zeigen, hatten sie die genetische Grundlage dafür doch schon vorher und haben diese auch schon weitergegeben... ?


    Also ich bin ja nun noch nicht so sehr mit der Zucht vertraut wie Ihr.
    Ich habe mir hier nun eure Beiträge durchgelesen und fest gestellt das die meisten von euch Ihre Kaninchen schon haben decken lass und auch schon Jungtiere im Nest haben, meine Frage hier zu, wie habt Ihr eure Tiere untergebracht und ist es nicht noch zu Kalt für die kleinen?
    Ich habe meine Buchten im Holzschuppen mit untergebracht, Tagsüber mach ich dort wenigstens 1 Fenster auf damit sie Licht bekommen und Abends muss ich die Buchten sogar abdecken, da mir sonst das Wasser in den Tränken einfriert, musste in letzter Zeit min. 3x die Tränken abbauen und mit rein nehmen zum Auftauen damit sie wieder Trinken können, seid dem ich sie Abends abdecke brauch ich dieses nicht mehr tuen.


    Wünsche allen ein erfolgreiches Zuchtjahr 2013

    Meine stehen Überdacht draußen, ja die Tränken frieren ein, dann gibt es Näpfe, so dass sie im Notfall Eis lecken können und während ich da bin eben Feucht/Weichfutter zu fressen. das kommt aber raus wenn ich gehe, damit nichts einfriert. Ich hab jetzt 4 Würfe von Erstlingshäsinnen. Bei einer Dame extreme verluste, sie hat jetzt von 7 Jungtieren nur noch eines. Diese Häsin fliegt aus der Zucht.
    Ich seh es so, dass eine Häsin, die auch bei solch widrigen Umständen ihre Jungtiere aufzieht, ein vernünftiges Muttertier ist. Ich ziehe zwar keine Rassekaninchen, finde aber, dass grade die Aufzuchtleistung auch im Winter stimmen müssen. Was soll ich mit 'Rassetypischen' Tieren (in welchem Sinne auch immer) die ihre Jungtiere nicht aufziehen, schlechte Wurfstärken etc. haben?


    lg sarah

  • HuHu ,


    wie konnte ich nur dieses Thema solange nicht sehen ^^ lach ....


    Ich bin schon ganz aufgeregt also wir starten das Jahr 2013 mit ,


    4 DW Havanna Häsinnen und 2 DW Havanna Rammlern , die DW Häsinnen hab ich schon ende November belegen lassen mit den großen muss man rechtzeitig anfangen sonst wird dat nix ^^...
    ich hatte an den geplanten Deck Tagen sehr viel Glück gehabt es war 10 Grad Warm die Sonne schien beste Vorraussetzungen "Flühlingsgefühle " zu erwecken ^^...


    Bilanz bis jetzt ist also bei zwei Häsinnen bin ich mir ziemlich sicher das sie aufgenommen haben , sie haben enorm an Gewicht zugelegt ... Die ist Häsin ist von 7,9 kg auf 8,6 kg hochgeklettert ... Und die anderen beiden lass ich mich mal überraschen wenn erstmal zwei klappen ist das schon viel wert dann kann ich es nochmal versuchen ... ^^:)) hihihi ich liebe diese Zeit :) .


    Ja uns sonst starte ich dann schätzungsweise im März mit 3 Zwergwidder Häsinnen Marderfarbig Blau / Russenmarder und 3 Rammler Mardefarbig Blau / Russenmarder / Dunkelmarder ... Da bin ich sehr gespannt was mich da erwartet ich hab alle verpaarungsmöglichkeiten die es aus diesem Farbschlag gibt , dann bin ich wirklich schon sehr aufgeregt :)) ... Abwarten solange ist es ja nicht mehr die Zeit rennt ^^ ....


    Ja mal abwarten was uns 2013 erwartet ^^


    Lg Surine

    "Lebe Glücklich , lebe froh wie der Frosch in Mexico"



    Deutsche Widder Havanna Zwergwidder Marderfarbig Blau , Toulouser Gänse & Bielefelder Kennhühner Zucht Rau
    :)
    :elch: :rabbit6:

  • Ich halte meine Tiere in Aussenställen. Innenställe habe ich leider nicht, aber was ich im Winter mache um da auch schon mal einen Wurf zu haben Ich hole eine bis zwei Zuchthäsinnen ins Haus und lasse Sie dort dann werfen.
    Wenn die kleinen dann eine Woche alt sind und noch im warmen Nest liegen aber nicht mehr so stark die Gefahr des erfrierens herrscht setze ich Sie wieder raus. Oder wenns nicht ganz so große Würfe sind bleiben Sie schon mal den ganzen Winter drinnen.


    Das ist mir zu heikel, einen Temperaturunterschied von 20 grad und mehr will ich keinem Tier zumuten, schon gar keinem das gerade geworfen hat. Hir hättei ch viel zu viel Sorge das die Häsinnen umfallen.
    Drin heißt drin bis März mindestens, deswegen bleibt alles draussen ( In aussenställen). ein Frostwächter ist in der untersten Etage eines dreierstalls das muß reichen.


    @ all: Ach ja, eine buddelt von den drei Damen....morgen wäre Termin bei dreien...
    @ robert: :thumbsup: ich drück die Daumen!

  • Hallo zusammen


    Zu dem Thema Temperatur nur kurz:


    Ein langjähriger Zuchtkollege sagte mal zu mir: "Ich habe die ersten Würfe immer im Winter! Auch schon mal bei minus 10° das werden die besten Tiere!" Denke er meinte hier, das Sie abgehärteter und wiederstandsfähiger werden!


    Ich weiß ja nicht!


    Gruß Tobij

  • Meine Zww blau wirft das erste Mal am 19.12.12 ich drück die Daumen das alles gut geht. Das nächste Mal dann im Frühjahr. Bin sehr aufgeregt, diese Rasse habe ich erst angefangen.
    Die roten Zww decke ich erst im Frühjahr ein (1,2)
    Bei den blauen Rexzwergwidder werden erst im April Jungtiere geboren - sind einfach noch zu jung.


  • Warum denn das? Wenn die Häsinnen Wammenansatz jetzt Zeigen, hatten sie die genetische Grundlage dafür doch schon vorher und haben diese auch schon weitergegeben...


    Muss nicht sein, Wammen kommen auch von selbst mal mit der Zeit.




    Warum schlachtest du ältere Zuchthäsinnen, die - nach der Jungtieraufzucht - einen Wammenansatz bekommen? Ist "wammenfrei" für dich ein besonders wichtiger Zucht-Schwerpunkt?



    Eigentlich sollen Häsinnen mit Wammenansatz Leistungshäsinnen mit stark ausgeprägten Muttereigenschaften sein (Seite 25 "Holländer" von Heidrun Eknigk)


    da aber Wammen bei Häsinnen ein NB bedeuten, möchte ich das Riskio nicht eingehen, das die Wammen weiterverebt werden, zudem habe ich dieses Jahr


    schöne Jungtiere, auf die ich eher bauen möchte, die haben keine Wamme ;)

    "Denk immer dran, wenn du Hunger hast, gehst du an den Kühlschrank und holst dir etwas raus, deine Tiere können dies nicht, sie müssen warten, bis DU KOMMST und sie versorgst!"


    Zitat von meinem Vater

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!