Winter-Frühling Übergangsfütterung

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hilfe, es gibt keine Wurzelsäcke mehr, aber auch noch keine Wiese. Ich weiß auch grad nicht, wo und wie ich täglich für über 50 Tiere Gemüsegrünabschnitte herkriege, damit es genug ist. Äpfel kann ich noch haben und rote Beete. Letztere füttere ich aber eher spärlich und möglichst nicht täglich wegen des hohen Oxalsäuregehaltes.


    Was füttert ihr im Übergang?


    Viele Grüße
    Angela

  • Hallo Angela,


    seit letzten Dienstag gibt es wieder Grün auf Feld und Flur, Abendspaziergang mit Tüte und Stechmesser ist sehr gesund - und freut den Hund :)


    Ansonsten gibt es zur Zeit ein recht gutes Angebot auch in Supermärkten.
    Beispiele:
    Brokoli 750 gr für 39 Cent,
    Wintersalate zwischen 50 Cent und 1 Euro,
    Karotten bio für 1,29 €
    Fenchel abends kurz vor Ladenschluß 1 kg für 1 € - Topqualität
    Im Garten wächst Franzosenkraut, die letzten Kohlblätter werden verfüttert und die ersten knospenden Haselsträucher schauen hervor :)


    mfg Peter

  • Nette Ideen :), dann brauche ich schon mal pro Tag so ungefähr 10 Brokkolis..........., die bei uns aber um die 70 Cent kosten. Und Feld und Flur scheint in den südlicheren Gefilden definitiv weiter zu sein, bei mir bisher keine Chance. Die Deiche sind spät gemäht worden, da ist nix zu schneiden bisher und mit Glück finde ich jetzt erst hier und da die ersten sprießenden Löwenzähnchen, die sind aber für die Häsin mit den Jungen.


    @ Johann, genau die gibt es bei uns nicht mehr, die Qualität ist nicht mehr gut. Die großen weißen Rüben sind sowieso schon "aus". Dabei wohne ich schon auf dem Land und habe so einige Quellen um mich herum.


    Und jeden Abend nur Äpfel, das ist auch nicht der Hit.

  • Oh,


    dass bei Euch noch so kalt ist ?????.... vergesse immer dass ich in der deutschen Toscana lebe =4


    Aber im Ernst:
    Hamburg hat rießige Märkte , was nicht verkauft wird kommt auf den Abfallkontainer, da ist sicher vieles dabei, was dir nützt.


    .....musst vieleicht nur ein wenig früh aufstehen :?::?: =4 =5


    mfg Peter

  • Ich mache im Herbst vom letzten Grasschnitt, der vom Wetter her nicht mehr getrocknet werden kann, jeweils Gärfutte (Silage). Vorzugsweise aus dem Teil der Wiese, wo es sehr viele Kräuter hat. Das verfüttere ich jetzt noch. Das nutzt dir aber erst fürs nächste Jahr... Für den Moment: Bambus ist beliebt, wenn es noch kein frisches Grün gibt. Topinambur ist vielleicht bei einem Gartenfreund, dem er über den Kopf wächst, erhältlich. Äste von Nadelbäumen (habt ihr das bei euch?) und von Weide, Hasel, Buche, Esche, Birke, etc. Das ist auch Frischfutter, unter der Rinde und in den Knospen stecken wertvolle Wirkstoffe.

  • bei uns kostet ein 25kg sack futtermöhren 3,00€ und ein 25 kg sack rotebete auch 3,00€
    steckrüben gibts leider keine mehr hier beim bauern

  • ...das sind ja Preise :yes:


    Hier kosten 20kg Futtermöhren glatt 10,€uronen und aufwärts. - Hammer!


    Soviele Mäuler mit frischer Kost zu stopfen ist keine leichte Aufgabe, vorallem aber teuer!


    Pastinaken sollen für Kaninchen nicht gut sein. Stimmt das? Ab welcher Menge trifft das zu? Bei reichhaltiger Abwechslung sollten Pastinaken dazwischen doch kein Problem sein oder?


    Angela: Wie hast Du denn letztes Jahr die Mümmler satt bekommen? War da das Angebot besser? Unsere Wiesen geben auch noch nicht viel her. Da wird noch kein Tier von satt.




    Gruß,


    Moni

  • Hallo


    Ich Zahl für einen 20 Kilo Sack Futterkarotten 6 Euro, den ich von einem Pferdesportgeschäft bestelle.


    Lg Steffi

    :rabbit8: Hasenbraten ist ein feines Essen ,
    Ich selber hab noch KEIN gegessen
    Aber meines Bruders Nachtbars Sohn,
    hatt schon viele Hasen Essen sehn !!!!!!!!!!!!:rabbit8:

  • Danke noch mal für die vielen weiteren Tipps.


    Ja, letztes Jahr hab ich auch noch bis Mitte April Wurzeln bekommen, musste zwar viel abschippeln, aber immerhin.


    Meinen Tannenbaum - abgesägte Spitze der Gartentanne, ungespritzt, habe ich extra noch aufgehoben, den werde ich also schon einmal an die Hasen verteilen, grad mal Leckerli für einen Abend.
    Mein Bambus ist klein, um den zu räubern......... Meine Haselnusshecke habe ich schon verfüttert, die musste nämlich eingekürzt werden. Für Weide gibt es noch eine Quelle. Dann müssen sie eben einen Abend mal nur Äste fressen, freuen sich die Zähne :)


    Klar, Gemüsegroßmarkt wäre schon eine Idee, für mich aber zeitlich nicht zu realisieren, lieber Peter stehe so schon arg früh auf, denn Hasis werden auch vor meinem Job schon einmal versorgt =4 . Aber die Idee werde ich weiterverfolgen, vielleicht können Nachbarn mir von dort was mitbringen. Im Moment klappere ich Lidl und Co ab, immer in der Hoffnung, dass ich schneller bin als andere Kaninchenfreunde auf der Jagd nach Grünzeug oder halt den günstigeren Zeitpunkt erwische. Wenns warm bleibt, müsste ich in ca. 2 Wochen auch endlich in der Natur genug finden.


    20 kg Wurzeln liegen hier übrigens preislich günstig, zwischen 2,75 - 3,90 pro Sack. Gurken sind aber grad im Angebot, da schlage ich jetzt auch mal zu. Werde mich schon durchhangeln... und morgen früh auf den normalen Markt, mal sehen, was ich da so finde. Ist halt schon auch ein Zeitproblem, mit An-Abfahrt bin ich 10 Stunden von zu Hause weg, danach füttern etc, da bin ich schon um jede Minute froh, die ich einsparen kann.


    Viele Grüße
    Angela

  • Hallo Angela,


    nicht zu vergessen, den Obstbaumschnitt, der z. Zt. in rauhen Mengen anfällt. So mancher Obstanbauer ist froh, wenn man ihm zumindest einen Teil davon abnimmt.


    Und die Kaninchen fressen ihn mit Vorliebe. Sind ganz viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Die dünneren Triebspitzen werden sogar komplett gefressen, die dickeren Zweige abgenagt.


    Gruss und viel Erfolg


    Hans

  • Also wir haben gestern Möhrchen (20 kg) für 4,95 € geholt. da scheinen wir im Mittelfeld zu liegen.
    Trotzdem noch zu viel. Heute (nach 2 mal Füttern) bleibt nur ein Ret für die Pferde morgen früh. DIe Möhrchen waren auch nicht mehr alle so prickelnd. da konnte ich schon hier und da mal eine STelle rausschneiden.

  • Obstbaumschnitt ist auch ein gute Idee, ich gehe mal auf die Pirsch :)


    Der Nachbar hat eine Weide kurz gesägt, da habe ich schon reichlich verfüttert. Zum Teil auch die Stämme in das Gehege gelegt. Fanden die Tiere bisher uninteressant, aber plötzlich haben sie sich doch entschieden, auch da die ganze Rinde abzunagen, bleibt nur noch weiß übrig und geht nicht so schnell wie Äste zerlegen. Also sammel ich noch die restlichen Stammteile zusammen. Der Nachbar kriegt sie dann geschält wieder für den Ofen =3

  • Arghhhhh! Bitte nicht, weil sie jetzt billig sind, in großen Mengen Gurken verfüttern! Die blähen extrem und das kann bis zum Tod führen!
    Wenn du jetzt noch die paar Wochen, bis es Grünes gibt, nur mit Heu und Äpfeln überbrückst, leben die Kaninchen auch ganz gut.
    Ich habe im Winter immer so Schälchen mit angesätem Getreide zu stehen und schnippel da täglich ein paar Halme ab.
    Bei so vielen Kaninchen brauchst du zwar einen etwas größeren Topf =) aber es ist ja vielleicht besser als nichts.
    Einfach Getreidekörner vom Bauern oder aus dem Zooladen (Vogelfutter) in Töpfe im Warmen säen, z.B. Weizen, Hafer, Hirse wächst superschnell und wächst abgeschnitten wieder nach.
    Vielleicht gibts ja bei dir in der Nähe auch einen türkischen Supermarkt, da ist das Gemüse viel billiger und vielleicht kannst du da auch die unverkaufte Ware noch günstiger bekommen.


    Und ich bin so neidisch! Wieso sind bei euch die Möhren so günstig?! Bei uns kostet der 20 Kilo Sack (miese Matsch-Qualität) 5,30 €!

  • Hy
    Bei uns gibts die Möhren für 4,50€.
    Ansonsten haben wie im Verein noch 2 Obstbäume und 1 Haselnussbaum (Strauch) platt gemacht. Und die Äste liegen jetzt alle bei mir rum und werden nach und nach weniger. Naja die Felder geben zwar schon etwas grün her aber bei uns laufen da als die Hunde rum und ich denke immer ich will doch kein follgepinkeltes Grünzeug füttern. Aber wenn Markt ist, hohle ich mir immer "Abfälle" so wie täglich was ich so im Supermarkt an brauchbaren "Abfällen" finde. Zudem macht der Aldi und Lidel Sammstags ab 17:00 Uhr ein regelrechten Gemüse ausverkauf. Die Preise fallen und fallen im 15 Minuten Tackt. Da gibts auch offt noch was gutes bei.


    LG Anna

  • Hallo!
    Bei uns kosten möhren 6,80 euro.Ich hohle mir ca.20 Zentner Rüben vom Bauern,kosten mich 50,0 euro. Da reiche ich noch gut bis ins Frühjahr!Und im Sommer knabbern sie den Rest,wenn es richtig warm ist auch ganz gerne,auch wenn nicht mehr viel drin steckt.
    Andreas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!