Zuchtjahr 2011 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Meine Angorahäsin hat vor 2 Stunden geworfen.
    Nachdem sie den ersten Wurf mit nur einem Jungtier nicht aufgezogen hat und total durch den Wind war, sieht es jetzt doch sehr viel besser aus. Es sind 5 Junge, schön eingepackt im Nest und die Häsin ist zumindest ruhiger als beim letzten Mal.
    Ich hoffe, sie zieht sie diesmal gut auf.

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Hallo liebe Zuchtgemeinde,


    ich möchte mich auch schnell am Thema beteiligen,ich habe am vergangenen Freitag 21 Großchinchilla tätowieren lassen. Für mich und meine noch relative kleine Zucht(Hausbau) ist das von 3 Häsinnen ganz in Ordnung,sind jetzt in der neunten Woche! Ich stelle mich hier bloß als Ovatorfütterer, gebe meinen Jungtieren Enterofit mit einer Kräutermischung, dazu gutes Heu und Wasser. Vorgestern hab ich, warum auch immer, jeweils einen(!) Zweig Hainbuche mit zugefüttert.Das Ergebniss: ein kompletter Wurf (9 Stück) hat Durchfall! Das hat sich wieder gelohnt, hoffe, ich kann die Tiere retten! Macht also bitte vorsichtig bei eurer Fütterung!


    Mit freundlichen Züchtergrüßen, Danilo

  • Ja, das ist so ein Problem, die jungen Kaninchen von einem Futter auf ein anderes umzustellen. Mir sind zwei Wuerfe komlett eingegangen, da sie mit unserem Rasen und einer neuen Mueslimischung, die ich (so dachte ich jedenfalls) langsam dazugab, nicht klarkamen.
    Die gute Nachricht ist, dass meine Gelbsatin-Haesin am Samstag planmaessig ihren zweiten Wurf lieferte und drei meiner Flemish-Damen besonders territorial beanlagt sind - noch 10 Tage. Drueckt mir die Daumen, es kann schliesslich nicht dieses Jahr nur bei drei Riesenbabies bleiben...

  • Hallo zusammen,


    meine letzte tragende Meißnerin hat leider verworfen.


    So schliesse ich mein Zuchtjahr nun mit 17 Meißner (3 x schwarz, 14 x blau) und 17 Englischen (12 x schwarz, je 1 x wildfarben, thüringer-weiß, wildfarben-weiß, eisengrau-weiß und schwarz-weiß) Widdern ab.


    Leider habe ich die angestrebten 20 Meißner nicht ganz erreicht. Da ich aber nur 28 Buchten zur Verfügung habe, muß ich nun schon so gut haushalten und für die nicht ausstellungsfähigen Tiere bereits im jugendlichen Alter neue Besitzer suchen. Für mich ist die Kaninchenzucht nur Zweithobby und das soll auch so bleiben. Nun liegt der Schwerpunkt bei der verlustfreien Aufzucht und der Auswahl der Zuchttiere für das nächste Zuchtjahr.


    Ich wünsche Euch allen noch ein (weiterhin) erfolgreiches Zuchtjahr und freue mich schon, einige von Euch und Euren Tieren in der kommenden Schausaison kennenzulernen.


    Viele Grüsse, Claudia

  • Also bei uns läuft bislang alles bestens. Bis auf den einen MW Wurf, der nicht ins Nest gelegt wurde, haben wir keine Verluste gehabt. Die ersten wiener sind nun 5 Monate alt, laufen im Auslauf mit einer Gruppe jüngerer Mädchen.


    Von 22 Wiener haben 6 Buben. Der Rest Mädchen 8| Jungtierverluste : von 22 ist 1 eingegangen.


    Bei den Meißnern haben wir nachgeschaut: Das sind vom 8-er Wurf 4 Buben und 4 Mädchen. Ohne Verluste großgezogen. Ein Wurf müsste noch die Tage von der Häsin kommen, die beim letzten Termin verworfen hat. wir warten gespannt.


    Die Farbenzwerge perlfehfarbig sind alle weg (Alttiere) Die Zucht ist praktisch aufgelöst. Die letzten Jungtiere (7 Stück) werden noch ausgestellt und dann verkauft.


    Danach konzentrieren wir uns nur noch auf die Wiener und die MW´s =4

  • nachdem unser 1.Wurf (8 Stück) ja von unserer Satinangora Häsiin überhaupt nicht beachtet worden ist......hatten wir beim 2. mal Glück.


    Ostersonntag hat meine Häsin 6 Jungtiere (rot) geworfen.


    Heute konnte ich schon die Lütten im Stall etwas herumflitzen sehen.



    hier 12 Tage alt

  • Bei mir ging es in die Hose mit meinen letzten Würfen. Eine Häsin hat erneut verworfen (-&gt; Kochtopfkandidat), bei der nächsten lagen nur 3 Fellbüschel im Stall, die anderen haben nichts gemacht. Wenigstens meine FbZw russe blau hat 4 Jungtiere geworfen.<br>Ich werde wohl nochmal nachdecken lassen müssen.<br><br>

  • bei mir ist der wurm drin. habe jetzt in 3 wochen 10 junge verloren :no:


    tierärztin hatte festgestellt mit den labor das sie kokzidien haben in zu starker konzentration. wir haben alle 2 wochen behandelt und es sieht zwar besser aus aber 2 junge haben es nicht geschaft.


    sie sind immer alle top fit und gehen von ein tag auf den anderen in die grütze. fressen wunderbar extra ihr futter mit den kokzidien mittel .


    sowas hatte ich noch nie. mal ein zwei tiere mit blähbauch ok aber das macht kein spass.

  • Hallo Sven,


    ich kann dich verstehen, dass es keinen Spass macht, jeden Tag Tiere zu beerdigen. Es wird viel geschrieben und berichtet, dass dieses Problem ein Fütterungsproblem ist. Vielleicht aber auch nicht. Ich habe mit mehreren Riesenzüchtern gesprochen. Viele haben auch trotz komplette Fütterungsumstellungen (auf Grünfutter, Strukturfutter etc.) massive Probleme mit ME und Koki. Komisch ist nur kleinere Rassen machen kaum Probleme, überwiegend Riesen und große Rassen.


    Gruß,
    Hubert

  • Hallo Sven,


    schade das du soviele Verluste hast mit den Riesen aufgrund Kokzidien.Um dem mehr vorzubeugen gebe ich allen Zuchttieren vor Decksaision Baycox und wenn die Häsinnen die Jungen geworfen haben bekommen sie auch sofort Baycox ins Trinkwasser ( immer 2 Tage lang ).Dieses wiederhole ich alle 4 Wochen und meine Jungtiere sind fit,habe dieses Jahr über 70 Riesen gezogen und habe bis jetzt nur 2 Verluste.Toi,toi,toi ich klopfe auf Holz =4 =4 .
    Von dem Futter wo das Kokistatikum drin ist halte ich nicht viel und man sollte dieses auch nicht über einen längeren Zeitraum geben.


    Viele Grüße Atze :)

  • Um dem mehr vorzubeugen gebe ich allen Zuchttieren vor Decksaision Baycox und wenn die Häsinnen die Jungen geworfen haben bekommen sie auch sofort Baycox ins Trinkwasser ( immer 2 Tage lang ).Dieses wiederhole ich alle 4 Wochen und meine Jungtiere sind fit,habe dieses Jahr über 70 Riesen gezogen und habe bis jetzt nur 2 Verluste.


    Hallo Atze,


    dass klappt ja super bei Dir, doch es kann auch anders laufen. Diese Baycox-Kur mache ich auch, trotzdem erkrankten Jungtiere (nur Riesen!) an Koki (kein ME!). Es wird eh alles unheimlicher, wie z. B. man lässt einige Tiere gegen Schnupfen impfen, und diesselben Tiere bekommen Wochen später Schnupfen. Doch wie gesagt, mit den Havanna und den Zwergwiddern meiner Tochter haben wir überhaupt keine Probleme. Immer nur mit den Riesen, trotz jahrelanger konsequenter Selektion. Unser Zuchtjahr ist bis auf zwei noch ausstehenden Zwergwidder-Würfen fast gelaufen, mit dem Resultat: 25 Havanna, bislang 18 Zwergwidder blau und sage und schreibe ganze 4 Riesen (reicht ja für eine Zuchtgruppe!).


    Gruß,
    Hubert

  • So viele Weiße Wiener wie in diesem Jahr hatte ich eigentl. noch nie. Letzte Woche kamen dann noch mal 2 Würfe (8 + 7 St.), auf Grund beschränkter Stallkapazitäten muss ich jetzt schweren Herzens ca. 15 Tiere abgeben (aber welche???).
    Jungtierverluste = 0. Fütterung: bis 12. Wochen Entereofit, Müsli, Heu, Wasser + Möhren. Auch die Umstellung auf Solikanin Plus ohne Probleme.


    Gruß Mani

  • Hallo Ihr lieben,


    bei mir ist dieses Jahr auch der Wurm drin,


    ich hab bis jetzt nur einen achterwurf wovon nur noch 6 über sind, die andere wollte die ganze zeit nicht habe sie von dezember bis vor 2 wochen nur beim rammler gehabt und nichts ist passiert, nun schaut es aber gut aus, sie hat nen nest angefangen zu bauen und dann mal hoffen dass es diesesmal klappt, weil sechs sind mir eindeutig zu wenig.


    LG


    Berith

  • Moin,


    es scheint auch nicht unser Jahr zu sein, denn bei uns sind erst vergangene Woche die Deutschen Kleinwidder gefallen, und auch nicht bei jeder gedeckten Häsin. Die erste Deck-Runde war eine komplette Null-Runde, daher sind unsere Jungen heuer sehr spät. Bedenkt man was noch an eventuellen Verlusten kommen kann, sehe ich grosse Schauerfolge in diesem Jahr auch nicht.

  • Gestern kam unser letzter Dalmi-Wurf zur Welt.


    4 Jungtiere waren es, aber zwei lagen bereits tot im Nest. Entweder Totgeburten oder kurz nach der Geburt verstorben. Die verbliebenen zwei sind sehr gut versorgt. Die Mutterhäsin ist ausgeglichen und ruhig, obwohl sie vor dem Wurf eher das Gegenteil war.

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • Huhu,
    ich habe meine Jungen dieses Jahr auch fast vollständig.
    Erwarte in den nächsten Tagen noch einen Testwurf von einer Häsin die nur Fehlfarben wirft, bzw. ständig verwirft und kein Nest baut.


    Ansonsten 4 kräftige Blau-Weiße mit toller Zeichnung und ein Blaues.


    Die Zucht ist klein aber fein, trotzdem bin ich zufrieden.


    LG
    Kathi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!