Problemchen mit schlachten

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Zitat
    Unverzüglich den sicheren Entblutungsschnitt durchführen, da die Tiere durch das
    Gerät nicht unbedingt getötet werden.
    Zitatende


    Komme nochmal auf diese Textstelle zurück.
    Dieses zweite Zitat finde ich auch etwas merkwürdig. Sollte der Schlag mit dem Werkzeug und der Bolzen des Schußapparates (sowohl mit Feder als auch Platzpatronen) das Tier nicht eigentlich betäuben und der Tod dann durch Ausbluten eintreten?



  • - Schussapparat zwischen den Ohrenansätzen leicht neben der Mittellinie senkrecht
    auf das Schädeldach ansetzen


    Das heißt, ich darf ein Kaninchen nicht im Sechzehn oder Fünfmeterraum schlachten, sondern leicht neben der Mittellinie, dann treff ich!!!!!! :D


    Gruß Franz

  • Hallo,


    danke Claudia für die Verbesserung! Ich habe immer getötet geschrieben weil egal mit was man es macht Bolzenschussapparat oder Holzknüppel es immer mit dem anschließenden Tod zu tuen hat :P


    ansonsten zwingen werde ich mich nicht dazu es unbedingt zu lernen wenn mir nicht danach ist es zu erlernen! Immoment fühl ich mich aber glaub bereit dazu wenigstens mal zu zuschauen aber das kann sich bis wirklich geschlachtet wird wieder ändern :whistling:


    Lg Bessy

  • Hallo,


    habe letztens zugesehen wie unser Vereinsvorsitzender geschlachtet hat, das ging so zügig und sah so einfach aus.
    Aber selbst zu schlachten traue ich mir trotzdem nicht zu, habe mal gesehen, wie ein Zuchtkollege schlachten wollte, und den Bolzenschußapperat wohl nicht richtig angesetzt hatte, oder das Kaninchen nicht richtig festhielt, zumindest waren die Schreie des Kaninchen das schlimmste was ich bisher gehört habe.
    Allein das ist der Grund weshalb ich nicht selbst schlachte.


    Gruß Wolfgang

  • zumindest waren die Schreie des Kaninchen das schlimmste was ich bisher gehört habe.


    Hallo Wolfgang,
    da kann ich dir nachfühlen aber das Gute dabei ist, dass die Schreie sehr helfen, beim nächsten Mal konzentrierter zu arbeiten.
    MfG
    Karl

    Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
    Matthias Claudius

  • Hallo liebe Kaninchenfreunde,


    ich halte seit einiger Zeit ca. 20 Kaninchen. Die Freude an den Tieren habe ich von meinen Großeltern, die früher viele Tiere hatten.


    Bis jetzt habe ich erst 2 Tiere selber geschlachtet und beides mal habe ich doch große Probleme gehabt.


    Bei ersten mal habe ich den klassischen Genickschlag zum Beteuben angesetzt. Dieses wart aber garnicht meins , da das Kaninchen geschriehen hat sobald ich es an den Beinen über Kopf angehoben habe.
    Beim zweiten mal habe ich mir dann ein Bolzenschussgerät besorgt. Soweit so gut. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging die Betäubung aber Reibungslos. Jetzt wollte ich heute wieder ein Kaninchen schlachten. Dies musste ich allerdings nach ein paar Minuten abbrechen.
    Ich habe das Kaninchen auf einen Tisch gesetzt und mir den Kopf gepackt. Da das Bolzenschussgerät bzw. der Kopf einen festen Untergrund benötigt habe ich versucht den Kopf auf ein Kantholz zu drücken. Das Kaninhcen hat immer den Kopf weggezogen und Theater gemacht.


    Ich habe mir zahlreiche Videos angesehen. Ob Bolzenschuss oder Genisckschlag. In den Videos rühren die Kaninchen sich kaum und lassen alles mit sich machen .



    Kann mir jemand einen Tipp geben und mir eine wirklich gute Lösung der Betäubung verraten??


    Beste Grüße


    Christian Klein

  • Hallo Christian,


    wie ich an deinem Beitrag erkennen kann, fällt es dir wohl schwer, ein Kaninchen zu töten. Grundsätzlich musst du es mit dir vereinbaren können, ein Tier zu töten. Wenn es dir sichtlich schwer fällt, kann man auch einen erfahrenen Vereinskameraden um Hilfe bitten, oder du läßt deine Kaninchen bei einem erfahrenem Zuchtfreund schlachten. Vielleicht findest du ja jemanden, der diese Aufgabe für dich übernehmen kann.


    Zum Schlachten kann ich dir ja mal meine Vorgehensweise erläutern:
    Ich setze das Kaninchen auf den Fußboden. Der linke Fuß wird hinter das Hinterteil des Kaninchens gestellt, damit es beim Ansetzen des Bolzenschussapparates nicht nach hinten zurückweichen kann. Wenn ich den Bolzenschussapparat richtig auf dem Kopf platziert habe, drücke ich ab. Danach nehme ich das Kaninchen hoch, halte es am Hinterteil ( nicht an den Läufen!) fest und haue dem Tier mit einer Dachlatte noch zusätzlich in das Genick. Wenn der Bolzenschussapparat optimal in den Kopf getroffen hat, ist ein Nachschlagen mit der Holzlatte eigentlcih schon nicht mehr erforderlich. Das Tier ist dann nach 10 bis 20 Sekunden tot.
    Das ein Kaninchen beim Betäuben mit dem Schussapparat schon mal schreien kann, kann schon mal vorkommen. Dann hat man aber meistens auch nicht richtig getroffen. Kommt aber zum Glück bei mir sehr selten vor.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Bess,


    Ich kann Tiere auch nicht töten und ich würde mal sagen das wenn man dass sich nicht ansehen kann
    wird man das auch in seinem Leben nicht können also überlasse das Schlachten lieber andernen oder lass es bleiben! ( Einfach die Tiere am Leben lassen _hasis7_ )


    Viele Grüße Melvin

  • Hallo Christian,


    Ich habe das Kaninchen auf einen Tisch gesetzt und mir den Kopf gepackt. Da das Bolzenschussgerät bzw. der Kopf einen festen Untergrund benötigt habe ich versucht den Kopf auf ein Kantholz zu drücken. Das Kaninhcen hat immer den Kopf weggezogen und Theater gemacht.

    ...mein Ehrgeiz ist es, rasch und somit "schonend" (Welch eine Wortwsahl! :rolleyes: )zu töten. Dazu setze ich das Tier auf meinen Schlachttisch, führe die linke Hand unter Kiefer und Halsansatz, nehme Maß, bei meiner Rasse exakt Kreuzungspunkt aus Augenhölenoberkanten und Ohransätzen, drücke den Schädel mit dem Bolzenschussgerät in meine linke Hand und löse aus. Das dauert insgesamt wenige Sekunden und das Tier ist tiefbetäubt, wenn nicht sogar schon tot. Linke Hand fährt vom Halsansatz zur Spitze des Unterkiefers, ich überstrecke leicht den Hals und setze den Kehlschnitt, um das Tier in eine Schale ausbluten zu lassen, dann ans Schlachtkreuz etc. That's it!
    Da Kaninchen es ohnehin nicht mögen, wenn eine streichelnde Hand von oben kommt, kraule ich die Tiere oft am Halsansatz, sodass sie diesen Kontakt von kleinauf gewohnt sind. Ich empfinde mich selbst als heimtükisch und link, wenn ich die Tiere während des letzten Streichelns betäube bzw. töte, tatsächlich sind die Tiere aber gutgläubig ahnungslos und darauf kommt es mir schlussendlich an.


    Ich denke, Schlachten ist wie Autofahren oder Fortpflanzung, - nur durch ständiges Üben wird es gut!


    Gruß


    Thomas

  • Guten Morgen Christian,


    das alles macht nur wirklich Sinn, wenn Du es dir ein paarmal zeigen lässt, theoretisch lernt man Schlachten nicht.


    Man kann Töten nicht theoretisch lernen und dann meinen, es gelingt reibungslos...., aus mehreren Gründen muss es jedoch gelingen !


    ...und wenn es nicht geht, dann such dir jemanden, der es kann.



    mfg Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!