Zuchtmeldungen nach den Richtlinien von 2019 ?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

  • Hallo liebe Foriker,

    G-aus-T-in-S hat uzns gebeten für ihn die Frage hier einzustellen.

    Auf eure Erfahrungen und Meinungen sind wir sehr gespannt.


    Euer RKZ-Team


  • Hallo,

    da ich bei meinen DklW blau-weiß auch zweierlei "Farben" im Nest habe (blau und blau-weiß) betrifft es mich auch.

    Bei den Farbenschlägen muss bei jeden von 1 durchtätowiert werden.


    Bei den im Beispiel genannten schwarzen Tieren aber fortlaufend mit denen aus der einfarbigigen Zucht.


    Richtig verwirrend ist es für mich besonders beim "Peter-Programm" mit den Zww von meinem Sohn.

    Da er Zww perlfeh, marder-braun und marder-braun züchtet ist es völlig unübersichtlich die Würfe in das Programm einzugeben. Hier wird ja anscheinend gar nicht nach Farben unterschieden oder habe ich da bisher etwas falsch gemacht?


    Bei den marderfarbigen Würfen, müssen je Wurf nun eigentlich 3 Deckscheine gemacht werden!

    Es gibt so viele gleiche Nummer, bei den verschiedenen Fabenschlägen, dass schon die Auswahl der Elterntiere in dem Programm mich zu Wutanfällen bringt.....


    Ich kann das Argument für die jetzigen Bestimmungen soweit nachvollziehen, dass man fünfstellige Tätos vermeiden möchte, was gerade bei Zwergrassen verständlich ist.


    Wenn ich es für mich persönlich abwäge, wäre mir eine fortlaufende Nummerrierung je Rasse trotzdem das kleinere Übel.

    So wie nun gefordert wird es für Züchter, Zuchtbuchführer und auch Tätowierer unübersicht sein und schnell zu Fehlern führen.


    Es ist gut gemeint, aber in der Paxis verwirrend in meinen Augen.


    Liebe Grüße Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Ich gebe Kai völlig recht. Es ist ein totales Durcheinander durch das am Ende keiner mehr durchsteigt. Für jede Rasse bzw jeden Farbenschlag bei eins anfangen und dann alles durch nummerieren. Bei den einzelnen Tieren kann man ja einfarbig oder Schecke notieren. Dann ist auch vernünftig nachzuvollziehen, wenn ein einfarbiger aus einem Schecken Wurf gefallen ist.

    Gruß Falko

  • Frage: Was mache ich mit Fehlfarben?
    bei den marder blau fallen mir dunkelmarder, typmarder, russen. 3 Meldung, ok hab ich verstanden. Aber es liegen auch immer wieder siam blau und dunkelsiam blau im Nest. Ok, 5 Meldungen.
    Im Peter Zuchtprogramm schon echt schwierig und nicht zu machen.

    Aber ich habe z.B. bei den Zwerg-Sain auch Farben, die nicht anerkannt sind. z.B. aus rot x rot fallen mit thüringer in schwarz und thüringer in havanna. Wie soll ich da letztere Kennzeichen oder fallen die ganz runter? Früher war es immer der ganze Wurf, egal was fällt.

  • Bisher haben wir in Österreich diese Bestimmung nicht. Zum Beispiel bei meinen Großen Mardern hätte ich da viele Würfe mit 3 Deckscheinen. Dann gibt es scheinbar Verpaarungen da kannst du beim Tätowieren (vorm Absetzen) manchmal nicht 100%ig sagen ob es ein Typ oder homozygoter Dunkelmarder ist. Dann hast du zwei gleiche Täto.


    Warum hat man das geändert?


    Lg Jürgen

  • Hallo,

    für mich ist das der größte Schwachsinn den es gibt.

    Es war doch klar geregelt, daß der ganze Wurf zu Tätowieren ist und andere Farben im Wurf auf dem Deckschein vermerkt werden.

    Das einzige was durch diese Regelung passiert, wir werden in Zukunft noch mehr multicolor-Würfe haben.

    Die älteren Züchter werden vermehrt das Handtuch schmeißen und aufhören.

    VG S. Wück

  • Hallo.

    Das mit den verschiedenen zugelassenen Farben bei den Spalterbigen Rassen kann man zwar auf dem Deckschein, wie im Standard steht, vermerken, aber die Programme haben damit Probleme. So dass jede Farbe als separater Wurf erfasst werden muß.


    Gruß Ralf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!