Zuchtjahr 2019 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo, diese Erfahrung hatte ich kürzlich auch. Beide Häsinen haben das erste mal geworfen, da kommt sowas häufiger vor.
    Habe beide Häsinen sofort am nächsten Tag wieder belegt. Beide haben aufgenommen.


    Weiterhin Gut Zucht


    Johann

  • Bei mir läuft es bei den Rassetieren gar nicht.
    Die Kuscheln lieber als zu Rammeln. Eine FbZw marder hat im Dezember Max-Faktor zur Welt gebracht. Also der Bock draußen, den zweiten sollte sie noch testen bevor ich sie raus werfe. Den Scheiß brauch ich nicht drin. Zweite Geburt passierte während ich miste. Tja, 2 verstümmelte Max-Kinder habe ich gefunden, beim dritten Jungtier musste ich helfen, da nach 2 Stunden es immernoch halb draußen hing. Abends alles o.b. und am nächsten Tag musste ich wieder helfen. Damit die Häsin und der zweite Bock defintiv drau0en.
    Eine ZwW loh hat ihren ersten Wurf auch versemmelt. Einzige Amme musste nun mehr als geplant groß ziehen. Ich habe morgens zu ihren 4 schon 3 einer Bekannten tun (deren FbZw Häsin hatt 9 und zu wenig Milch). Dann abends die drei von der Widder-Dame. Zwei haben es leider nicht geschafft. Das dritte wächst gut.


    Mixe und Testpaarung: Lassen sich decken wie eine eins. Werfen auch beim ersten Mal ohne Probleme, große Würfe, Null verluste.
    Rassetiere: ich habe das eine aus mehr als doppelt so vielen Zuchttieren

  • Rund die Hälfte des Zuchtjahres ist entschieden.


    Bei den Großsilber gelb sind bereit drei Würfe abgesetzt. Mit der Entwicklung sind wir grundsätzlich zufrieden. Die passende Silberung ist allerdings erst bei den älteren Tieren korrekt zu sehen.
    Zwei Würfe folgen noch und den nächsten 1,5 Wochen.


    Bei den Großmarder blau ist 1 Wurf abgesetzt und 2 Würfe (mit gesamt 7 Typmardern) liegen mit 2,5 Wochen im Nest.
    1 Wurf in einer Woche und 1 Wurf in 4 Wochen werden noch erwartet.


    Züchterisch geht es jetzt darum Jungtierverluste zu vermeiden und die richtigen Tiere auszuwählen und die anderen zu selektieren.


    Die Fleischkaninchen-Würfe waren sehr ordentlich und der Absatz mehr als nachgefragt.


    LG Jürgen

  • Hallo,


    nach einem katastrophalem Start im Dezember bzw. Januar läuft es nun besser. Hatte anfangs gerade bei den Zwergwiddern enorme Probleme. Totgeburten und vor allem angebissene und zum Teil auch komplett verspeiste Jungtiere waren da fast täglich an der Tagesordnung. Ein Beispiel: Häsin wirft 3 Jungtiere in einem miserabel gebautem Nest.... am nächsten Tag finde ich im Stall keines der Jungtiere wieder.... noch nicht mal Reste oder Blutspuren.... :whistling: ;(
    Diese Phase des abjungens zog sich bis Ende Februar hin.
    Einige Zwergwidder habe ich jetzt bereits zum 4.mal wieder belegen lassen. Da die Häsinen zum Teil doch sehr schlechte Nester bauten, habe ich nun auf die Wurfkisten zurückgegriffen. Und siehe da: Es klappt viel besser. :thumbsup:
    So gut wie alle Häsinen bauen ihr Nest nun im Wurfkasten. Und dieser ist auch bei den meisten Zuchthäsinen mit ausreichend Nistmaterial ausgestattet. Nicht zu viel Einstreu und nicht zu wenig.
    Auch die Zahl der angebissenen Jungtiere ist nun bei Null. Es klappt besser mit den Wurfkisten wie ich erst angenommen habe. Sonst hab ich oft die Erfahrung gemacht, dass die Kisten doch zu voll mit Einstreu waren und sich dann so schnell Staunässe in den Kisten gebildet hat. Auch wurden öfter mal Jungtiere beim Säugen herausgezogen. Wenn ich sie dann rechtzeitig gefunden habe, haben sie dann doch noch überlebt. Wenn nicht, dann sind sie erfroren.
    Bis jetzt bin ich soweit ganz zufrieden mit der Ausbeute an Jungtieren.
    Habe bei den Farbenzwergen ungefähr 10 Stück und bei den Zwergwiddern auch schon ca. 10 Jungtiere mit recht guter Mantelzeichnung.
    Die Wurfzahlen liegen bei den Farbenzwergen im Schnitt bei 3 Jungtieren und bei den Zwergwiddern bei 5 Jungtieren.
    So wie jetzt kann es gerne weitergehen. Schließlich möchte ich auf der Bundesschau in Karlsruhe meinen deutschen Meistertitel bei den Zwergwiddern zum 3. Mal in Folge verteidigen! 8o


    Gruß
    Michael

  • Hallöchen zusammen :)



    Also, bei den Angoras hat eine nicht aufgenommen, eine hat einen 11er Wurf groß gezogen und eine Dame auf deren Nachwuchs ich mich riesig gefreut habe hat die fehlfarbenen, die ich aber gerne gehabt hätte für meine "Bunte Truppe" aussortiert und nur "ihre" Farbe, 2 schwarze, groß gezogen, grmpf !!! Ansonsten komme ich nicht in die pötte "wer-mit-wem" "darf", wie es weiter geht, ...


    Bei den Zwergrexen bin ich ja immer etwas am meckern. Da habe ich mir dieses Jahr gar keinen Stress gemacht, habe auch nochmal Tiere zugekauft weil meine Jungtiere ja immer kleiner wurden und nicht mehr auf`s gewicht kamen, und was soll ich sagen: es waren im März zeitgleich 6 Häsinnen hitzig, zack, alle eingedeckt. Immerhin haben 5 davon geworfen, allerdings haben es zwei wieder "versemmelt" mit nicht abgedeckten Nestern :(


    Soooo, und dann konnte ich ja die Finger nicht von den Löwenköpfchen rhönfarbig lassen. Was soll ich sagen, das ist meine Rasse :):):) Keine Ahnung warum ich mich nicht gleich für diese entschieden habe ;)


    Die lassen sich decken, die werfen, die ziehen super die Jungtiere groß, die nehmen super die Zwergrexe an die man ihnen unter legt, die sind einfach nur genial :) Kommen um gekuschelt zu werden, stupsen einen an und bleiben sitzen damit man sie kraulen kann. Farblich interessant da jedes Tier anders ist aber dennoch viele ausgestellt werden können. (ach ja, falls ich in den kommenden Zeiten über sie meckern werde, verlinkt mir das hier mal ;) )


    Fazit bisher:


    13 Angoras
    17 Zwergrexe
    18 Löwen


    Bei den Angoras bin ich noch am planen, hätte gerne noch 5 Würfe.
    Bei den Zwergrexen werde ich schauen das das ganze Jahr über noch Jungtiere kommen und ich somit für nächstes Jahr "gut aufgestellt" bin.
    Bei den Löwen warte ich jetzt nonch auf drei Würfe und dann ist gut.

  • Es läuft suuuuuuuper....oder was sagt ihr ?
    von 5 Häsinnen, die seit November immer wieder gedeckt wurden, habe ich seit gestern
    SAGENHAFTE 2 Junge aus einem Wurf ...


    Hallo Susan
    Mit 2 Jungtieren beschwerst du dich? Ich habe kein einziges Jungtier bis jetzt.

  • Nachdem es Anfangs bescheiden lief, gibt’s bei den ein oder anderen doch Nachwuchs.
    20 Kls schwarz (eine muss die nächsten 1-2 Tage werfen, eine haben wir nochmal zugelassen), 5 kls blau (2 sind noch tragend, eine gedeckt) sowie 10 Zwergwidder wildfarbig. Bei denen hätte ich mir etwas mehr erhofft, aber die haben es so gar nicht auf die Reihe gekriegt. Aber eine sollte nächste Woche werfen und in 3 Wochen nochmal 3. Mal abwarten.

  • Einen wunderschönen guten Morgen,


    Ostern nächstes Jahr ist gesichert ;) . Pünktlich am Ostermontag lagen meine ersten 5 ZwW loh blau im Nest.
    Die anderen Damen wollten wohl keine Osterhasis und lassen noch auf sich warten.


    LG Conny

  • hallo
    wir hatten ja mit den satinangoras so viel pech (meine häsin ist nach 6 wo. abzessbehandlung dann doch gestorben).
    das jungtier was wir behalten hatten entpuppte sich dann als rammler :-)
    also haben wir uns im vergangenen jahr nur auf abteilung küche konzentriert ,unsere californiahäsin von dem alten satinangorarammler decken lassen.
    eine bildschöne häsin aus dieser mischung habe ich behalten(unsere clara ist ja nun auch schon fast 6 jahre).........
    eigentlich sollte die junghäsin nun zu dem jungen satinangora,aber auch bei drei versuchen (stella hat jedesmal nest gebaut) hat es nicht geklappt.
    bei der alten häsin hingegen schon,sie hat 4 wunderschöne junghäschen,2x havanna 2x schwarz.
    stella haben wir dann zu einer befreundeten züchterin gebracht und von einem wildfarbenen angora decken lassen.
    es hat geklappt und stella hat vor 2,5 wochen 12! junge bekommen. 2 davon haben es nicht geschafft,der rest ist eine gelungene mischung aus den "grundfarben" :-)
    schwarz,wildfarben und weiß(california)-
    alle 10 sind putzmunter.
    nun hoffe ich das ein angora dabei ist(stella trägt ja angora u. satin),sollte eine häsin dabei sein,werden wir diese für den satinangora behalten.
    ausstellen tun wir nicht,sind vor einem halben jahr auch aus dem verein raus.........
    wir haben zur zeit nur noch unsere 3 kaninchen für abteilung küche.
    den traum von den satinangoras und die verarbeitung derer wolle hab ich aber nicht aufgegeben.nur im moment fehlt es einfach an der zeit und "freiem kopf" mich damit intensiv zu befassen.
    lg kirsten

  • Mein Angebot von damals steht noch.


    das ist auch supermega ganz lieb....hat sich inzwischen zum Riesenglück erledigt.
    zu den zwei Jungtieren sind gestern und vorgestern jeweils 5 und 6 dazugekommen :thumbsup:
    und noch eine Häsin ist eifrig am Nest bauen.

    Ich habe kein einziges Jungtier bis jetzt.


    Hoffe es hat sich inzwischen auch bei dir bzw. deinen Häsinnen was getan?

  • So, hier kommt mal ein kleines update.


    Zu den 5 ZwW loh blau vom Ostermontag ist am Sonntag noch ein 4er Wurf dazu gekommen. Bei den ZwW loh schwarz habe ich einen 5er Wurf von dem leider ein Jungtier mit drei Wochen gestorben ist und seit Montag noch einen 3er Wurf.


    Bei der schönen Lohkaninchen Häsin von der Auktion warte ich immer noch auf Nachwuchs. Da die Dame als ich sie bekommen haben definitiv nicht an Untergewicht gelitten hat, waren die Deckversuche leider nicht erfolgreich. Nach dem wir jetzt endlich etwas abgenommen haben sind wir bei Versuch Nummer drei. Wie heißt es so schön, warten und Tee trinken _cappu_

  • Gestern hat eine Zwergwidder wildfarbig Häsin nochmal 7 Junge gemacht. Eigentlich hab ich ihr gesagt 3 reichen. Wollte nur mal die Vererbung mit meinem eigenen Rammler sehen da sie eigentlich eine ist wo ich hergeben will. Naja, Madame scheint beeindrucken zu wollen und hofft bleiben zu dürfen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!