Zuchtjahr 2016 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,


    ich meine mich zu erinnern, dass auch Anfang letzten Jahres alle gejammert haben!


    Da meinten auch viele sie haben keine Jungtier, Häsinen nehmen nicht auf oder bauen keine Nester. Und siehe da im Herbst waren doch die meisten auf allen Schauen vertreten auf die sie wollten!

  • Mein erster Wurf des Jahres ist heute eingeschwebt. Der Stücker 6, alle wohlauf und gut versorgt.

    Ich hab wohl bei der Kontrolle am Vormittag ganz knapp die Geburt des letzten Jungtieres verpasst. Es war noch feucht und das Nest war noch nicht aufgeräumt. Mutter saß allerdings gaaaanz unbeteiligt im Stall rum :whistling: Ich hatte ein bisschen Schweißperlen auf der Stirn, weil sie bereits 2 Jahre alt ist und dies ihr erster Wurf. Ich hab mich so spät für die Belegung entschieden, weil sich ihre Farbe unheimlich interessant entwickelt hat. Als Jungtier war sie recht langweilig wild/hasenfarbig, jetzt hat sie ein wunderbar warmes, gleichmäßiges Rotbraun. Einige Jungtiere hatten denn auch Kratzspuren, so als ob sie ein bisschen Probleme gehabt hätte beim Rausziehen.


    Frage an die Farbexperten: Liege ich richtig, dass die dunklen Jungtiere havannafarbig sind?

  • Nachdem es bei uns extrem schleppend angelaufen ist nach der Übernahme der Tiere vom Vorbesitzer haben wir inzwischen 6 Alaska Jungtiere die drei Wochen alt sind und heute Morgen kamen noch 8 Stück zur Welt. Von daher fängt es an zu laufen, wir sind gespannt wie es weiter geht.


    Liebe Grüße
    Murmelchen

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (Albert Einstein)

  • Hmm. Anscheinend wollen die Zwergwidder bei mir nicht.
    Heute hat eine Häsin geworfen. Eigentlicher Termin war Sonntag. Nicht morgen sondern letzen Sonntag. :evil: Eigentlich dachte ich das Sie nicht aufgenommen hat. Heute früh war der ganze Stall voller Fell und 2 Tote direkt neben den Futternapf.
    Mal sehen ob es nur die Zwei waren, oder ob jetzt wieder jeden Tag ein Totes im Stall liegt :pinch:

  • Das hört sich nach mangelnder Fruchtbarkeit der Häsin aufgrund des hohen Alters oder von Verfettung an. Dann ist die Wurfgröße gering. Dann vielleicht noch gut gefüttert, weil das Tier ja trägt und die wenigen Jungtiere sind so groß, dass sie fast nicht auf die Welt gebracht werden können. Wird dann noch mit den Zähnen nachgeholfen, sind die Jungen meist totgebissen. Ich habe das dieses Jahr bei sehr alten Häsinnen erlebt. Die letzte davon ist bei ihrem letzten Versuch, der Rest geschlachtet.


    Gruß Klemens

  • Hallo,


    wenn ich hier jetzt schreibe, dass es bei mir in diesem Jahr jetzt schlecht läuft, dann ist das wohl noch "untertrieben". Eigentlich klappt dieses Jahr so gut wie gar nichts bei mir in der Zucht.
    Will aber auch nicht weiter darauf eingehen und den ganzen Jammer hier nun niederschreiben. Ich bin einfach nur sprachlos..... ?( ?( ;(
    Mein Stand bis jetzt: erst 4 gut gezeichnete Zwergwidder in havanna-weiss von sage und schreibe 5 Häsinen.....
    5 Rhönzwerge von insgesamt 6 Häsinen.... das ist einfach viel zu wenig und für mich nicht wiklich zufriedenstellend.
    Aber was solls. Kommt Zeit, kommt Rat....???


    Gruß
    Michael

  • Bei mir kommt nächste Woche Wurf 24, 25 und 26. Im Mai dann 27, 28 und 29, dann ist Schluß.

    WOW. Ich habe bisher 3 erfolgreiche Würfe mit meinen Bl. W. :D
    Da bin ich ja echt mal gespannt auf deinen Nachwuchs und freue mich schon evtl. Bilder auf deiner Homepage zu sehen ^^


    wenn ich hier jetzt schreibe, dass es bei mir in diesem Jahr jetzt schlecht läuft, dann ist das wohl noch "untertrieben".

    Die Zwergrassen müssen dieses Jahr probleme mit dem Mond oder was auch immer haben... Ich finde das schon stark auffällig wie viele Probleme mit Ihren Zwergrassen haben. Aber es ist ja auch mein erstes Zuchtjahr. Von daher kann ich mir da noch kein richtiges Urteil erlauben.
    Aber gestern Abend war bei meiner Zww Häsin wieder ein Totes.. Und heute früh beim ausmisten hing noch ein kleines dran, was ich dann vorsichtig rausgezogen habe... :pinch: Also bisher 5 tote Jungtiere und eine leidende Häsin :pinch:

    Das hört sich nach mangelnder Fruchtbarkeit der Häsin aufgrund des hohen Alters oder von Verfettung an.

    Die Häsin ist von März 2015. Also zu alt ist Sie nicht. Zu fett eigentlich auch nicht. Ich hatte da ja bzgl. meiner anderen Zww Häsin hier im Forum nachgefragt wo das gleiche Problem war. Da hieß es auch gleich zu Fett (obwohl Sie alle im Gewichtsrahmen liegen). Deshalb habe ich da besonders darauf geachtet..
    Die Föten waren bisher alle relativ groß. Sogar ein Stück größer wie von den Bl.W.


    Aber die Zww. hatten jetzt Ihre Chance. Jetzt geht es ab in die Pfanne :whistling:

  • :D
    Einen besseren Grund habe ich bisher nicht gefunden. Wenn es der Mond nicht ist, dann liegt es am Schaltjahr :thumbsup:


    Naja. So habe ich jetzt wenigstens einen Grund die kleinen zu essen :thumbsup: Bin ja gespannt ob ein kleiner Zww für 4 Personen reicht :D

  • Bin ja gespannt ob ein kleiner Zww für 4 Personen reicht

    ....aber ja doch, schau mal unter den Rezeptvorschlägen, da gibt es für ZwW das Spießrezept. Du nimmst einfach eine Gemüsezwiebel und ziehst sie auf einen Grillspieß, dann fädelst Du einen ZwW auf und darauf eine Paprika, dann wieder einen ZwW und wieder eine Zwiebel oder Zucchinischeibe usw., bis vier ZwW auf dem Spieß sind. Den Abschluss bildet eine weitere Gemüsezwiebel, und laberrhabarber, schon sind vier Personen satt. :pinch:


    Gruß


    Thomas

  • Meine Farbenzwerge Hotot werden nun 3 Wochen....
    Auch wenn in dem Wurf nur 2 hototfarbige sind, freue ich mich trotzdem



    Die andere Häsin scheint wieder nicht zugekommen zu sein und habe sie heute nachdecken lassen.
    Sehr kurios....nach dem erfolgreichen Deckakt, bestieg die Häsin den Rammler ?(


    LG Jana


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!